"Viennale" vom 13. bis 25. Oktober 2000: ORF mit zwei Produktionen vertreten

Wien (OTS) - Heute Abend, am Freitag, dem 13. Oktober 2000, öffnet die "Viennale 2000" bis zum 25. Oktober 2000 ihre Pforten. Im heurigen Filmprogramm ist der ORF mit zwei Produktionen vertreten, an deren Entstehung er im Rahmen des Film- und Fernsehabkommens beteiligt war: Das österreichisch-tschechiche Liebesdrama "Gelbe Kirschen" von Leopold Lummerstorfer mit Martin Puntigam, Josef Hader und Sandra Bra in den Hauptrollen feiert am 23. Oktober 2000 seine Premiere im Rahmen der "Viennale", im März 2001 soll der österreichische Spielfilm in die heimischen Kinos kommen.
"Ternitz, Tennesse" heißt das Roadmovie von Mirjam Unger mit Nina Proll und Sonja Romei, das bereits am 17. Oktober 2000 erstmals präsentiert wird. Auch dieser, vom ORF geförderte Film, soll nächstes Jahr in den österreichischen Kinos anlaufen.

Das umfangreiche Angebot der "Viennale 2000" bietet heuer rund 200 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die geografisch, thematisch und stilistisch breit gefächert sind und einen Überblick über das aktuelle internationale Filmschaffen geben. Zusätzlich zu den Filmvorführungen finden Publikumsdiskussionen statt, zu denen sich rund 50 internationale Filmschaffende angesagt haben. Als Eröffnungsfilm präsentiert das Wiener Filmfestival den französischen Spielfilm "Le gout des autres" ("Lust auf Anderes") von Agnès Jaoui. Der Abschlussfilm ist Curtis Hansons "Wonderboys", der im Rahmen der Abschlussgala am Mittwoch, dem 25. Oktober, im Gartenbau-Kino gezeigt wird. Dort werden auch wieder der Wiener Filmpreis, der FIPRESCI-Preis der Internationalen Filmkritiker-Vereinigung und der CA-Kurzfilmpreis vergeben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ruza Zecevic
(01) 87878 - DW 14703ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK