Doppelsieg für Tirol beim Lehrlingswettbewerb der Konditoren

Die Mädchen waren unschlagbar und machten den Sieg untereinander aus

Wien (PWK878) - Die Mädchen erwiesen sich beim 35. Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren in Krems als unschlagbar und machten den Sieg untereinander aus. Die "Cremè de la Cremè" des Konditorennachwuchses kommt im Jahr 2000 aus Tirol, das einen Doppelsieg landete: Es siegte Carina Bader aus Lechaschau (Bezirk Reutte, Lehrbetrieb Bader/Lechaschau), die dafür als Hauptpreis einen Monat in Chicago samt Flug erhielt, "Silber" ging an Ingrid Gattringer aus Kematen (Bezirk Innsbruck-Land, Lehrbetrieb Mayr/Völs/Bezirk Innsbruck-Land), den dritten Platz belegte Irene Heger aus Hagenberg (Bez. Mistelbach, Lehrbetrieb E. Schreiber, Mistelbach).

Teilnahmeberechtigt waren die zwei Besten jedes Bundeslandes, 17 (15 Mädchen, 2 Burschen) waren angetreten, der Wettbewerb (in der ehemaligen Kremser Dominikanerkirche) war heuer erstmals öffentlich zugängig. Alle Lehrlinge hatten in fünfeinhalb Stunden eine zweistöckige Aufsatztorte, eine Aufschnitt-Torte, drei Marzipanblüten, vier Sorten à vier Stück getunkte Pralinen sowie sechs Sorten à vier Stück Stückdessert anzufertigen. Die "Ehre der Herren" rettete mit dem vierten Platz der Kärntner Hans Peter Piwater aus St. Kanzian (Lehrbetrieb Mag. Fahrnberger/Klagenfurt. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK