Heuras: Stärkung des Persönlichkeitswahlrecht als wichtiges Anliegen

Bereits viel erreicht für Umwelt, Familien und die Feuerwehren

St. Pölten (NÖI) - "In den letzten 2 ½-Jahren konnte der Landtagsklub der NÖ Volkspartei viele wichtige Vorhaben durchsetzen. So wurden ein neues Naturschutzgesetz und eine neues Feuerwehrgesetz verabschiedet: modern, flexibel und unbürokratisch. Mit der Ausweitung des Angebots an Kindergartenplätzen, der Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung im Landesdienst oder der Verbesserung der gesellschaftlichen Stellung von Pflegeeltern und Tagesmüttern haben wir den Ruf Niederösterreich als Familienland Nummer 1 weiter ausgebaut", fasste LAbg. Johann Heuras die Halbzeitbilanz des VP-Klubs zusammen. ****

"Ein wichtiges Anliegen war auch die Förderung der rund 300.000 freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer. Alleine 80.000 Feuerwehrmänner setzen sich tagtäglich für die Mitmenschen ein und tragen so entscheidend dazu bei, dass Niederösterreich eine Insel der Menschlichkeit bleibt. Mit dem neuen Feuerwehrgesetz ist das Land heuer dem lang gehegten Wunsch der Feuerwehren nach mehr Autonomie und Flexibilität nachgekommen", erklärte Heuras.

"Die politische Herbstarbeit wird von der Demokratieoffensive für Niederösterreich geprägt sein. Die Arbeit der Landtage muss effizienter und spannender für die Öffentlichkeit werden. Außerdem wird es eine starke Ausweitung des Persönlichkeitswahlrechts nach dem Grundsatz "Der Name steht vor der Partei" geben. Der Nationalrat ist dringend aufgefordert, die Möglichkeit zur Briefwahl auf Gemeinde-und Landesebene einzuräumen", betonte Heuras.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV