Adcon Technologie in Automobilprüfständen

Funkdatenübertragung in Prüfgeräten für die Automobilindustrie - Global Player FFB integriert im Rahmen einer OEM Vereinbarung erfolgreich Adcon Funkplatinen in Prüfgeräte für Automobiltestbänke

Klosterneuburg (OTS) - Automobilprüfstände für weltbekannte Namen wie Mitsubishi, Toyota oder Renault zählen zu einem weiteren Wachstumsmarkt für kabellose Datenübertragung.. Die französische FFB, eine Tochter der in München ansässigen "Beissbarth Automotive Group", ist einer der europaweit führenden Hersteller von Prüfgeräten für die Automobilindustrie. FFB's Produkte werden weltweit unter dem Namen "FACOM Automotive Equipment" vertrieben. Adcon liefert die Funktechnologie: Durch die Integration ihrer intelligenten Funkplatinen ermöglicht Adcon die Datenübertragung und -auswertung in den Prüfständen per Funk. Im kommenden Jahr wird die erfolgreiche Kooperation weiter ausgebaut und die Liefermenge an FFB auf rund eine halbe Million DM gesteigert.

Höchste Flexibilität

Die Prüfgeräte für die Automobiltestbänke werden mit einem Funksensor verbunden. Von diesem Sensor der wiederum mit dem Auto verbunden ist, werden die Daten in Echtzeit zu einem PC übertragen, der die Analysen durchführt. Die einfache Installation und hohe Flexibilität der Funktools zählen in diesen Systemen zum großen Vorteil der Adcon Technologie.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Zrost
Adcon Telemetry AG
Tel: +43-2243-382800
Fax: +43-2243-382806
A-3400 Klosterneuburg, Inkustraße 24
e-mail: a.zrost@adcon.at
http://www.adcon.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS