XCHANGE - Zukunftsweisende Lehrlingsausbildung

LH Sausgruber: Junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stärken

Bregenz (VLK) - Vorarlberg betreibt eine offene und
dynamische Wirtschaftspolitik. Mit einer modernen Lehrlingsausbildung wird auch künftig ein starker Wirtschaftsstandort Vorarlberg gewährleistet. Landeshauptmann Herbert Sausgruber unterstützt deshalb das Projekt XCHANGE. Sausgruber: "Der Lehrlingsaustausch in der Alpen- und
Bodenseeregion ist eine gute und sinnvolle Möglichkeit, qualifizierte und motivierte Fachkräfte auzubilden, außerdem werden dadurch die Jungendlichen in der
Persönlichkeitsentwicklung unterstützt". ****

XCHANGE ist ein Austauschprogramm für Fachkräfte in der Ausbildung, das von den Regierungschefs der Alpen- und Bodenseeländer ins Leben gerufen wurde. Die jungen Menschen
lernen vier Wochen in einem anderen Land und können
berufliche Erfahrungen sammeln. Sausgruber: "Lehrlinge und
Schüler sollen mobiler werden und schon während ihrer
Ausbildung andere Länder und andere Unternehmen kennen lernen können." Weiters soll auch das Verständnis für andere
Kulturen und für den größeren Lebensraum im europäischen Zentralraum geweckt werden. Sausgruber: "Das Zusammenwachsen
der Länder in dieser Region soll nicht nur in den Wirtschaftsbeziehungen stattfinden, sondern auch in den
Köpfen, vor allem in den Köpfen der Jugend."

17 Länder und Regionen stehen zur Auswahl

Junge Leute aus allen Branchen der Wirtschaft und aus berufsbildenden Schulen sind eingeladen. 17 Länder, Regionen
und Kantone sind in dieses Austauschprojekt eingebunden, von
Zürich bis Salzburg und von München und Stuttgart bis Mailand
und Bozen. In allen Ländern gibt es Verbindungsstellen und Ansprechpartner, die für die Vermittlung von Betrieben und
Schulen zur Verfügung stehen. In den vier Wochen ihres
Aufenthaltes sollen die angehenden Fachkräfte ihre Ausbildung fortsetzen und ergänzen, neue fachliche Kenntnisse sammeln
und regionale Besonderheiten kennen lernen. Nähere
Informationen erhalten Interessierte bei der Lehrlingsstelle
der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Stefan Veigl, Telefon 05522-305-260, Fax 05522-305-118, E-Mail: Veigl.Stefan@wkv.at (ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL