"Zeit für ein Gedicht"

Wien, (OTS) Die Wiener sind wieder eingeladen, sich "Zeit für ein Gedicht" zu nehmen. In Wartehallen, in U-Bahn-Stationen, an Plakatwänden und Litfasssäulen werden in diesem Herbst wieder -bereits zum 17. Mal - Gedichte affichiert, die zum Lesen,
Verweilen und Nachdenken einladen. Die diesjährige Aktion , die
von Multi Art und Gewista in Kooperation mit dem ORF und mit Unterstützung durch die Kulturabteilung der Stadt Wien organisiert wird, wurde am Montag im Radiocafe vorgestellt - die für die
Aktion ausgewählten Gedichte werden auch in Ö1 zu hören sein. Thematisch steht die Aktion heuer unter dem Motto "Lyrik gegen
Krieg und Gewalt", 12 Autoren von William Butler Yeats und Bert Brecht bis hin zu Ernst Jandl und Christa Wolf sind vertreten. Kulturstadtrat Peter Marboe verwies bei der Eröffnung auf die Partnerschaft von Wirtschaft, Kultur und Medien, die diese
wichtige kulturelle Aktion möglich mache. Wesentlich dabei sei auch, dass die Kunst zu den Menschen komme, damit sich möglichst viele "Zeit für ein Gedicht" nehmen können. (Schluss) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK