ORF-Hörfunkintendant Jochum: "Österreich 1 unterstützt Aktion 'Zeit für ein Gedicht'"

Wien (OTS) - Heute - Donnerstag, 12. Oktober - fand im
RadioCafe die Präsentation der Aktion "Zeit für ein Gedicht" statt, die heuer unter dem Motto "Gedichte gegen Krieg und Gewalt" steht. "Zeit für ein Gedicht" - eine Initiative von Multi Art, Gewista und der Kulturabteilung der Stadt Wien - wird heuer auch
von Österreich 1, dem erfolgreichsten Kultur- und Bildungssender Europas, unterstützt.****

"Kulturpessimisten führen in diesen Tagen gerne ins Treffen, dass Zeit und Müßiggang zur Mangelware geworden seien. Auch die Sprache habe darunter zu leiden. Wer - so hört man oft die Klage -lese oder schreibe heute noch Gedichte? Als nahezu vollkommener Anachronismus erscheint es also, Zeit für ein Gedicht zu haben. Doch der Schein hat mitunter die Eigenschaft zu trügen. Und so
sind wir heute hier im RadioCafe des RadioKulturhauses versammelt, um eine Aktion mit genau diesem Titel vorzustellen: 'Zeit für ein Gedicht'", stellte ORF-Hörfunkintendant Manfred Jochum in seiner Begrüßung fest.

Jochum weiter: "Ich halte dies in mehrerlei Hinsicht für positiv. Zunächst freue ich mich als Hausherr, dass das RadioKulturhaus sozusagen Startrampe sein darf für eine Aktion,
die die Menschen zum Nachdenken anregt. Die von der Gewista affichierten Plakate werden auch Startrampen sein. Den Menschen Anstoß geben zur Reflexion, Irritation und hoffentlich auch zur einen oder anderen Erkenntnis. Und hier findet sich auch der
Konnex zum Medium Radio. Auch wir - als öffentlich-rechtliches Unternehmen - sind nicht nur Zerstreuungslieferant. Wir haben den Anspruch, Kultur und Bildung im besten Sinne des Wortes zu vermitteln. Unser Flaggschiff in diesem Unterfangen ist
zweifelsohne Österreich 1, der erfolgreichste Kultur- und Bildungssender Europas. Mit Ö1 haben wir genau das erreicht, was auch Ziel der heute zu präsentierenden Aktion ist: Bewusstsein und Sensibilität für Dinge zu schaffen, die nicht offensichtlich an der Oberfläche liegen. Und das nicht nur in mehr oder weniger erlauchten Zirkeln von Intellektuellen, sondern bei einem sehr
breit gestreuten Publikum. Dass Lyrik ein hervorragender Schlüssel zu diesen Zugängen sein kann, ist uns klar. Und deshalb hat die Lyrik - wenngleich sie kein klassisches Stilmittel des Radios ist
- auch einen hohen Stellenwert in unseren Programmen. Sendungen
wie beispielsweise 'Du holde Kunst' auf Ö1 widmen dieser Gattung immer wieder ausführliche Beiträge und liefern auch entsprechende Hörproben. Dabei achten wir ganz besonders darauf, nicht ausschließlich tradierten Künstlern unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Auch das Zeitgenössische hat seinen fixen Platz. Und dieser Platz wird in nächster Zeit ausgebaut werden. Der ORF als Proponent der Aktion 'Zeit für ein Gedicht' wird auf Ö1, an einem prominenten Sendeplatz in der Früh, täglich Gedichte aus dem Zyklus 'Lyrik gegen Gewalt' bringen. Dies ist unser Beitrag um im Rahmen dieser lobenswerten Aktion das Gedicht als Entschleuniger gegen allzu viel Tempo auf der Zeitgeist-Autobahn zu manifestieren."(ih)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
e-mail: isabella.henke@orf.at

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA