Senioren-Plattform Bodensee tagt

Positionspapier wird vorgelegt

Bregenz (VLK) - Die vor zwei Jahren in Schloss Hofen,
Lochau, gegründete Senioren-Plattform Bodensee hält heute, Donnerstag, in Romanshorn (Schweiz) ihre zweite Delegiertenversammlung ab. Im Mittelpunkt steht die
Verabschiedung eines Positionspapiers zur Situation der
Seniorinnen und Senioren im Bodenseeraum. ****

Der Bodensee-Plattform gehören die Seniorenvereinigungen Vorarlbergs, der Landkreise Lindau, Konstanz, Ravensburg und
der Bodenseekreis, der Kantone St. Gallen, Thurgau, Appenzell
und Schaffhausen sowie des Fürstentums Liechtenstein an. Die Delegiertenversammlung tagt jährlich und zählt 30
Mitglieder, ein Arbeitsausschuss befasst sich in der
Zwischenzeit mit aktuellen Themen und hat bereits fünfmal
getagt. Der bisherige Vorsitzende der Plattform und
Vorsitzende des Seniorenbeirates beim Amt der Vorarlberger Landesregierung, Alt-Bürgermeister Hubert Waibel (Wolfurt),
wird sein Amt turnusmäßig abgeben. Weiters wechselt auch die Geschäftsstelle, die sich bisher im Landhaus in Bregenz
befand.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit für Senioren

Die Senioren-Plattform bezweckt die Pflege eines grenzüberschreitenden Informations- und Erfahrungsaustausches
in Altersfragen; dabei sollen die besonderen
Herausforderungen, Anliegen und Bedürfnisse der älteren
Generation aufgezeigt und Empfehlungen für politische Entscheidungen ausgearbeitet werden. Ferner will die
Plattform das gesellschaftliche und kulturelle Leben der
älteren Menschen in der Bodenseeregion sowie den Kontakt
zwischen Alt und Jung fördern.

Das Tagungsprogramm in Romanshorn umfasst auch
verschiedene Besichtigungen sowie ein Grundsatzreferat von
Professor Schmitz-Scherzer, Romanshorn, über
Altersleitbilder.
(ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL