Millionenauftrag der ungarischen Staatsbahnen für Alcatel Eisenbahnsicherungstechnik

Wien (OTS) - Die ungarischen Staatsbahnen haben Alcatel mit der Lieferung von modernster Sicherungstechnik für die 85 km lange Eisenbahnstrecke Zalalövö - Hodos beauftragt. Der Auftrag im Wert von 120 Millionen Schilling (9 Millionen EUR) wird durch die Österreichtochter der Alcatel Transport Automation in Wien abgewickelt. Die Strecke stellt die Verbindung zwischen Ungarn und Slowenien dar und ist Teil des transeuropäischen Eisenbahnnetzes (Korridor V). Sie wird mit elektronischen Stellwerken der Bauart ELEKTRA und mit dem neuesten Zugsicherungssystem nach europäischem Standard ETCS - European Train Control System - ausgerüstet. Alcatel kombiniert damit zum ersten Mal in Europa beide Systeme zu einer technisch hochwertigen Gesamtlösung.

Mit diesem Auftrag rüstet Alcatel nach den Bulgarischen Staatsbahnen ein zweites Eisenbahnnetz in Europa mit dem neuesten Zugsicherungssystem ETCS aus. Er unterstreicht die führende Stellung der Alcatel in dieser vielversprechenden modernsten Technologie, die eine Interoperabilität für Eisenbahnen in ganz Europa ermöglicht.

Die Transport Automationsgruppe der Alcatel ist weltweit Lieferant von Eisenbahnsicherungstechnik, Stellwerken, Steuerungszentralen und integrierter Zug-Kommunikation. Die Gruppe erwirtschaftet mit 2500 Mitarbeitern einen Umsatz von 500 Millionen EUR, die wichtigsten Standorte befinden sich in Österreich, Kanada, Frankreich, Italien, Deutschland, Portugal, Spanien und der Schweiz.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Anton Bum, Director Communications
Tel.: 01/27722-5444
e-mail: anton.bum@alcatel.at
http://www.alcatel.at

Alcatel Austria
Dipl.-Ing. Thomas Necker
General Manager Transport Automation Systems
Tel.: 01/27722-5701
e-mail: thomas.necker@alcatel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALC/OTS