Maria Enzersdorf 2001 mit einer Nestroy-Entdeckung

Elfriede Ott folgt mit "Mandoletti!" einer Weigel-Empfehlung

St.Pölten (NLK) - Johann Nestroy schrieb eine Unzahl von Theaterstücken, von denen viele große Bekanntheit erlangten. Das Stück "Mandoletti!" wurde unter seinem ursprünglichen Titel "Der holländische Bauer" nur ein einziges Mal aufgeführt und geriet dann in Vergessenheit. Hans Weigel, in seinen letzten Lebensjahren Mit-Intendant der Maria Enzersdorfer Festspiele und als solcher Nestroy-Forscher und -Bearbeiter, entdeckte den Text und vertrat die Meinung, dass er sich für eine Aufführung eigne, wenn man entsprechende "Restaurierungen" vornehme. Der Titel "Mandoletti!" stammt von Weigel, dem Nestroys ursprünglicher Titel "Der holländische Bauer" nicht gefiel. Unter Mandoletti verstand man in der Biedermeierzeit eine bestimmte Art von Gebäck, das zwischen süß und scharf angesiedelt war. Es gab dafür eigene Bäcker.

Elfriede Ott entschloss sich, im kommenden Nestroy-Jahr - der Geburtstag des "österreichischen Aristophanes" jährt sich zum 200. Mal - dieses Weigel-Projekt posthum zu realisieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK