Jugendstilkirche am Zentralfriedhof in neuem Glanz

Wien, (OTS) Eines der bedeutendsten Jugendstilbauwerke Wiens wird nun nach fünfjähriger Generalsanierung wieder eröffnet.

Die Jugendstilkirche am Zentralfriedhof, ein Werk des Architekten Max Hegele, wird ab 27. Oktober wieder öffentlich zugänglich sein und auch für Trauerfeiern zur Verfügung stehen.

Im Rahmen eines

P R E S S E G E S P R Ä C H E S

präsentiert Bürgermeister Dr. Michael Häupl gemeinsam mit Wirtschaftsstadträtin Mag. Brigitte Ederer, dem Leiter der MA 43 (Städtische Friedhöfe), Senatsrat Dipl.-Ing. Helmut Johannides und Architekt Univ. Prof. Manfred Wehdorn, die mit Mitteln der Stadt Wien generalsanierte und restaurierte Kirche.

o Bitte, merken Sie vor:

Zeit: Mittwoch, 18. Oktober, 10 Uhr
Ort: Wiener Zentralfriedhof

Einfahrt beim 2. Tor. Zufahrt bis zur Kirche möglich. Jene Kolleginnen und Kollegen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linien 71 und 72) kommen, mögen bitte einen rund zehnminütigen Fußweg bis zur Kirche einkalkulieren. Es wird bei Bedarf ein Shuttledienst mit Privatautos vom Tor 2 zur Kirche möglich sein. (Schluss) emw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Elga Martinez-Weinberger
Tel.: 4000/81 844
e-mail: emw@gfw.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK