Blinde Menschen sind nicht anders

"Tag des Auges": Aufruf zur Gleichstellung mit Nichtbehinderten sowie umfangreiches Programm im Louis Braille Haus

Wien (OTS) - Gleichstellung von blinden und sehbehinderten
Menschen in allen Belangen mit Menschen ohne Behinderung fordert der Obmann der Landesgruppe Wien, Niederösterreich und Burgenland des "Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes", Friedrich Zorn, in einem Aufruf zum "Tag des Auges 2000". Die Landesgruppe bietet aus diesem Anlaß am Freitag, 13. Oktober 2000, von 10 bis 18 Uhr, im Louis Braille Haus, 1140 Wien, Hägelingasse 4-6, ein umfangreiches und informatives Programm an. Schwerpunktthema an diesem "Tag des Auges und der offenen Tür": Augenverletzungen durch Unfälle.

Zum Thema "Augenverletzungen durch Unfälle" wird um 15 Uhr Dr. Katharina Krepler, Augenärztin aus dem AKH in Wien, im Louis Braille Haus referieren. Speziell auf "Sturzunfälle - sicher wohnen im eigenen Heim" geht um 14 Uhr in einem Vortrag Sylvia Zotl vom Institut "Sicher Leben" in Wien ein.

Über Augenverletzungen durch Unfälle informiert auch eine neue Broschüre der Landesgruppe Wien, Niederösterreich und Burgenland des "Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes", die kostenlos erhältlich ist: E-mail werbung@braille.at

Den ganzen Tag über werden kostenlose augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen durch Ärzte aus dem AKH im Louis Braille Haus durchgeführt. Außerdem stehen die Optiker Manfred Groeben und Stephan Prior für Sehtests zur Verfügung. Die Internistin Dr. Heidemarie Abrahamian (Krankenhaus Lainz) bietet Diabetes-Vorsorge und -Beratung an.

Die Besucher des Louis Braille Hauses sind am Freitag, 13. Oktober, eingeladen, alle Einrichtungen des Hauses zu besuchen und zu besichtigen: Restaurant Louis Braille Stuben, Blindenwerkstätten, Massagefachinstitut, Hörbücherei, Nähstube, Kegelbahn, u.a. Es stehen Blindenhunde-Vorführungen auf dem Programm, ein Computerarbeitsplatz für blinde und sehbehinderte Menschen ist eingerichtet. Der Porträtfotograf Manfred Schneider stellt Fotos blinder Menschen aus.

Wer sich über das Angebot des Hauses im Sozialbereich informieren möchte, hat umfassende Gelegenheit dazu: Die Sozialarbeiterinnen und Psychotherapeutinnen, die Orientierungs- und Mobilitätstrainerinnen, die Trainerin Lebenspraktischer Fertigkeiten und der Arbeitsassistent stehen sowohl für persönliche Beratung als auch zur Information über ihre Tätigkeitsbereiche zur Verfügung.

Ein Gewinnspiel rundet das Programm ab. Hauptpreis: Eine Woche Urlaub für zwei Personen in der Waldpension Maria Seesal/Ybbsitz (Niederösterreich).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Blinden- und
Sehbehindertenverband, Landesgruppe Wien,
Niederösterreich und Burgenland
Dr. Waltraud Jakob, Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 01 / 981 89 44,
E-mail: werbung@braille.at
www.braille.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS