Gehrer: Studentenanwalt ab November für Anliegen der Studierenden

Vorschlag von LH Klasnic positiv aufgenommen

Wien (OTS) Der von Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic vorgestellte Expertenbericht ist ein wichtiger Schritt für die positive Weiterentwicklung des Universitätssystems. "Besonders zielführend ist der Vorschlag, einen Studentenanwalt mit erweitertem Dienstleistungsangebot für die Studierenden zu beauftragen", unterstreicht Bundesministerin Elisabeth GEHRER.****

Wie die Österreichische Hochschülerschaft aufgezeigt hat, gibt es zahlreiche Bedingungen im Studienalltag, die verbessert werden müssen. Viele Fragen der Organisation, wie Nutzung von Räumlichkeiten, Termingestaltung, Fristversäumnisse, müssen vor Ort, von den zuständigen Verantwortlichen gelöst werden. Bei Mängeln und Unzulänglichkeiten, wo es zu keiner Lösung kommt, erhalten die Studierenden nun die Möglichkeit, sich an den Studentenanwalt zu wenden.

Dieses erweiterte Serviceangebot ist ein Signal, dass die Anliegen der Studenten und Studentinnen ernst genommen werden. "Die zuständige Sektion ist von mir beauftragt, das Aufgabengebiet dieses ,Ombudsmannes für die Studierenden' festzulegen, damit er im November seine Arbeit aufnehmen kann," erläutert Ministerin Gehrer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hermine Jirku
Büro der Bundesministerin
Tel.: 01/53120/5013

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/OTS