Zeman, die Nummer 1 bei innovativem Stahlbau

Österreichisches Familienunternehmen international auf Erfolgskurs

Wien (OTS) - Das österreichische Erfolgsunternehmen Zeman hat sich mit innovativen Stahlkonstruktionen weltweit einen Namen gemacht. Zeman ist seit mehr als 30 Jahren im Stahl- und Hallenbau tätig. Das Stahlbau-Unternehmen baut Industriegebäude, Sporthallen, Ausstellungs- und Veranstaltungsobjekte. Darüber hinaus entwickelt und exportiert Zeman innovative Konstruktionen und Konstruktionsteile sowie Fertigungsanlagen. Das Familienunternehmen verzeichnet derzeit einen Jahresumsatz von knapp 800 Millionen Schilling.***

Das von Hans Zeman 1965 gegründete Unternehmen beschäftigt insgesamt rund 500 Mitarbeiter, rund 140 davon in den Betriebsstätten in Österreich. Die Nettoumsatzrendite beträgt 5 Prozent, was im Verhältnis zum branchenüblichen Durchschnitt von 1-2 Prozent einen besonders aussagekräftigen Wert darstellt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit EGT betrug 1999 mehr als ATS 60 Millionen und der Konzernanteil am Jahresüberschuss erreichte knapp ATS 42 Millionen.

In den 90er Jahren konzentrierte sich Zeman strategisch auf Aktivitäten in Osteuropa und gründete mehrere Beteiligungsunternehmen unter dem Dach des Zeman-Konzerns. Heute umfasst die Zeman BeteiligungsgesmbH als Konzernmuttergesellschaft vier inländische und acht ausländische Tochter- und Beteiligungsunternehmen in Polen, Ungarn und Tschechien.

"Trotz der schwierigen Marktsituation im Bausektor, insbesondere im Stahlbau, ist es uns gelungen, durch hochwertige Qualität, ständige Weiterentwicklung sowie durch eine erfolgreiche Beteiligungs- und Kooperationsstrategie zu expandieren und unsere führende Position am Markt zu halten und auszubauen," erklärt Betriebsgründer und geschäfts-führender Gesellschafter Hans Zeman.

"Die aktuellen Firmengründungen im Ausland sind eine starke Basis für unseren Erfolg in der Zukunft," so Mag. Peter Zeman, der als Geschäftsführer die operativen Unternehmen leitet.

Innovativer Stahlbau am Beispiel Tech Gate Vienna

Derzeit lässt Zeman mit einer Spezialkonstruktion für den Technologiepark Tech Gate Vienna aufhorchen. In einer spektakulären Montage-Aktion wurden mit Hilfe eines Spezialkrans zwei je rund 125 Tonnen schwere und fast 50 Meter lange Stahlfachwerkträger in 40 Meter Höhe gehoben und von den Zeman-Monteuren punktgenau auf Stützpfeiler aufgesetzt. Diese Träger bilden die Verankerung für fünf komplette Stockwerke mit modernsten Büros, die gesamte Konstruktion bildet eine Brücke über die als Boulevard konzipierte Donau-City-Straße. Mit dem heutigen Tag feiert Zeman die Dachgleiche dieses Projektes.

Weitere erfolgreiche Zeman-Projekte sind das Kraftwerk Süd des bekannten österreichischen Architekten Kohlbauer, das Einkaufszentrum Europapark Salzburg, realisiert vom renommierten italienischen Architekten Massimiliano Fuksas und das Arnold Schwarzenegger-Stadion in Graz (Team A). Zu den aktuellen Projekten zählen darüber hinaus der Campus 21, das Hochhaus Neue Donau (Architekt Harry Seiler) und die Residenz Diane (Architekt Prohazka) sowie der Fußgängersteg über die Westbahnstrecke.

Als frühes Referenzprojekt von Zeman ist insbesondere die Pyramide des Freizeitzentrums Eldorado bei Wien anzuführen. Für diese Konstruktion erhielt das Unternehmen 1982 den europäischen Stahlbaupreis.

Revolutionäre Entwicklungen: selbsttragende Bogendächer, Wellsteg-Träger, Software

Zahlreiche Zeman-Entwicklungen wurden patentiert und weltweit lizenziert, so etwa die faltenfreie Biegetechnik für Trapezprofile aus Stahl mit Bauhöhen über 100 mm, die selbsttragende Bogendächer mit einer Spannweite von bis zu 20 Metern ermöglicht.

Als herausragende und revolutionäre Entwicklung entwickelte Zeman Anfang der 90er Jahre ein Verfahren zur Herstellung von Wellsteg-Trägern eine besonders ökonomische und zugleich architektonisch attraktive Lösung für Stahl-Tragwerke im Hochbau. "Mit dem wesentlich geringeren Konstruktionsgewicht bei gleichzeitig hoher Tragekraft können mit Wellsteg-Trägern Spannweiten bis zu 50 Meter überbrückt werden", so Mag. Peter Zeman.

Zeman ist weltweit das erste Unternehmen, das für diese erfolgreichen Stahlbau-Innovationen eine vollautomatische, computergesteuerte und vernetzte Produktionsanlage entwickelte, inklusive einer speziellen Stahlbau-Software. Kosten- und zeitaufwendige Schweißvorgänge können damit erstmals durch Automatisierung minimiert werden. Die Anlagen sind weltweit einzigartig und äußerst erfolgreich am Markt, so wurde heuer u.a. eine komplette Anlage an ein Unternehmen in Brasilien verkauft.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Zeman, Geschäftsführer
Zeman & Co Gesellschaft m.b.H., 12., Schönbrunner Straße 213 - 215
Tel: 01/814 14 - 0, Fax: 01/812 27 13

Pressestelle: Andrea Baidinger
Ecker & Partner
Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying GesmbH,
6., Loquaiplatz 12
Tel: 01/599 32 - 15, Fax: 01/599 32 - 30,
a.baidinger@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS