"HAWK 2000" - größte Rotkreuz-Übung in Tirol

Wien (OTS) - Vom 13.10. - 15.10.2000 werden Spezialisten des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) in Neustift im Stubaital (Tirol) eine Katastrophenübung durchführen.
Insgesamt sind rund 300 Rotkreuz-Helferinnen und -Helfer, 120 Statisten und rund 100 Fahrzeuge im Einsatz.
Am Donnerstag Nachmittag wird ein Sonderzug der ÖBB mit 32 Rotkreuz-Fahrzeugen der Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland beladen werden. Die Fahrzeuglast entspricht einem Gewicht von 95 Tonnen.
Die Abfahrt vom Frachtbahnhof in Wien Süd wird am Abend erfolgen. Die geplante Ankunft in Innsbruck ist Freitag, 13.10., 05:00 Uhr früh. Danach werden die Fahrzeuge im Konvoi in das Übungsgebiet fahren. Die Fahrzeuge und Besatzungen der anderen Bundesländer werden gesondert im Gebiet eintreffen.

"Wir haben für diese Übung unsere Spezialisten - die sogenannten Sondereinheiten - aus allen Bundesländern zusammengefasst", sagt Bernhard Jany, Sprecher des ÖRK. "Ob bei nationalen Einsätzen oder in der internationalen Hilfe - das Rote Kreuz stützt sich auf ein Heer von Freiwilligen. Unsere Helfer genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf, und damit es so bleibt, müssen kontinuierlich Übungen durchgeführt werden. Selbstverständlich auch unter schwierigsten Verhältnissen."
Das ÖRK fordert aus Anlass der "HAWK 2000" erneut eine bessere Absicherung für die Helfer im Einsatzfall und die Erleichterung von Sonderurlauben, etwa für Übungen im öffentlichen Dienst.
"Die Freiwilligen vom Roten Kreuz führen Übungen schließlich nicht aus Jux und Tollerei durch", so Jany. "Es sind engagierte Bürger, die sich freiwillig und unentgeltlich für Menschen in Not einsetzen. Eine Einstellung, die von vielen gefordert, aber von wenigen aufgebracht wird", erklärt der Rotkreuz-Sprecher.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK