"Chicago meets Vienna"

Zwischen Sachertorte, Hochkultur und Niederflur, Wien die Stadt des 21. Jahrhunderts

Wien, (OTS) Neun Journalisten aus Chicago hatten vergangene Woche - im Vorfeld einer großen Wien-Präsentation in Chicago im November - auf Einladung des Presse- und Informationsdienstes Gelegenheit, Wien kennen zu lernen. Den Gästen aus den USA, unter denen sich auch eine Rollstuhlfahrerin befand, wurde im Rahmen ihres dreitägigen Besuches ein abwechslungsreiches Programm geboten.

"Können wir einen "Ulf" nach Chicago mitnehmen?", zeigten
sich die Medienvertreter von der behindertenfreundlichen Niederflurtechnologie der Wiener Linien begeistert. Auf großes Interesse stießen neben den neuen Stadtplanungsprojekten, wie etwa die Revitalisierung des Wiener Gürtels und die Donau-City, auch
die Pläne zur Zukunft des Wiener Flughafens. Bei einer Führung durch das MuseumsQuartier erhielten die Besucher noch vor der Eröffnung im Juni 2001 einen Einblick in eines der größten Kulturprojekte der Welt. Kulturelle Highlights, wie das Arnold-Schönberg Center, die "Gustav Klimt" - Ausstellung im Oberen Belvedere, das Museum für Angewandte Kunst und ein Konzert der Wiener Symphoniker im Musikverein rundeten das Programm ab. Bevor die Gäste Sonntag Vormittag mit Austrian Airlines die Heimreise antraten, ging im Hotel Sacher der Aufenthalt typisch wienerisch
zu Ende - bei "Tafelspitz und Sachertorte". (Schluss) saf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wolfgang Safar
Tel.: 4000/81 872
e-mail: saf@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK