"Die drei" im ORF: Klostertaler, Kastelruther Spatzen und Nockalm Quintett auf der Seebühne Bregenz

Wien (OTS) - Auf der riesigen Seebühne der Bregenzer Festspiele
und vor der Dekoration der Festspielproduktion von "Ein Maskenball" fand am 3. September 2000 ein einmaliges Superkonzert der volkstümlichen Musik statt:
Zum ersten Mal standen die großen drei der Volksmusik - die Kastelruther Spatzen, die Klostertaler und das Nockalm Quintett -gemeinsam auf der Bühne und präsentierten vor rund 5.500 begeisterten Fans ihre Hits. Der ORF war mit dabei und überträgt am Mittwoch, dem 11. Oktober 2000, um 20.15 Uhr in ORF 2 100 Minuten lang die Highlights aus diesem Konzert.
Die drei Protagonisten der Gruppen - Gottfried Würcher vom Nockalm Quintett, Markus Wolfahrt von den Klostertalern und Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen - führen dabei selbst durch das Programm. Für die Fernsehsendung stellen die drei "Chefs" der Gruppen ausgesuchte Plätze rund um den Bodensee vor und streichen die Bedeutung des Sees als verbindendes Element zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz heraus.
Eröffnet wird der Abend vom Kärntner Nockalm Quintett mit Hits wie "Weine nicht um ihn", "Gina, das ist die Liebe" oder "Der Himmel spielte Hollywood".
Weiter geht es im Programm mit den Klostertalern, die das Publikum mit Liedern wie "Alles o.k.", "Fang mi auf" oder "Viva la Vita" richtig in Stimmung bringen.
Im dritten Teil des Konzerts spielen die aus Südtirol stammenden Kastelruther Spatzen Hits wie "Die Trompeten von Kastelruth" und "Herzschlag für Herzschlag" und präsentieren die aktuellsten Titel aus ihrer neuen CD, "Und ewig wird der Himmel brennen".
Im grandiosen Finale dieses musikalischen Gipfeltreffens stehen die "Die drei" für fünf Titel gemeinsam auf der Bühne und werden dabei vom Montanara Symphonieorchester unter der Leitung von Ferry Janoska begleitet.
(Foto via APA)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Faulhammer
(01) 87878 - DW 12124

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK