Stoisits: Familienzusammenführung bleibt bei Strasser auf der Strecke

Für Integration ist Familienzusammenführung notwendig

Wien (OTS) Die seit dem Sommer mehrmals erfolgte Ankündigung des Innenministers, den 'Rucksack' an Familienzusammenführungsanträgen bald aufzuarbeiten, erweist sich wieder mal als Farce. Mit der nun von Strasser angekündigten Quote für den Familiennachzug von 5440 Plätzen kann nämlich nicht einmal die Hälfte des 'Rucksackes' abgebaut werden, geschweige denn, daß die diesjährigen Anträge berücksichtigt werden können", kritisiert die Integrationssprecherin der Grünen, Terezija Stoisits. Die Abgeordnete erinnert in diesem Zusammenhang neuerlich daran, daß zu der von der Regierung immer wieder versprochenen Integration auch wesentlich die Familienzusammenführung gehört.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB