Pressestimmen/Vorausmeldung/Politik/Milosevic "Neue Kärntner Tageszeitung" - Kommentar: Kein Platz für Unängste

Ausgabe vom 8. Okt. 2000 Klagenfurt (OTS) - Kein Platz für Unängste. Milosevic war 1989 ausgezogen, um seinen großserbischen Traum zu verwirklichen. Er hat ausgeträumt. Die Schäume eines Diktators. Dem Westen muss jedoch klar sein, dass der Serbe von den Volksmassen nicht davongejagt wurde, weil er für Massaker verantwortlich zeichnete und die Menschenrechte gröblichst verletzte, sondern weil er als Nationalist versagte, Kriege und Teilrepubliken verlor und die Armut brachte. Jene, die ihm noch im Sommer 1999 zujubelten, fordern nun den Strick, um ihn aufzuhängen. Auch sein Nachfolger Kostunica ist ein Nationalist, der die NATO-Luftangriffe als ,,kriminellen Akt"" bezeichnet hatte. Mit Milliardengeschenken will ihn jetzt die EU kaufen. Eine Vorleistung, bei der offenbar ein bisschen das schlechte Gewissen und die Angst mitspielen, der Serbe könnte aus der ihm zugedachten Rolle in Europa ausscheren. Die Ereignisse am Balkan sollten uns in den Tagen des Jubiläums zu denken geben und demütig stimmen. Kärnten ist eine Teilung erspart geblieben. Darüber sind wir froh und und glücklich und danken jenen, die nach dem Ersten Weltkrieg dafür gekämpft haben und uns die Heimat erhalten haben. Wenn die Zukunft in der Vergangenheit liegt, sollten wir jedoch zur Kenntnis nehmen, dass Europa nicht hinter den Karawanken endet. Das kleine Slowenien mit zwei Millionen Einwohnern stellt keine Bedrohung dar und wird in wenigen Jahren der Europäischen Union angehören. Für die so genannte Urangst der Kärntner ist im heutigen Europa kein Platz mehr. Die Veränderungen am Balkan sind ein Grund mehr, uns am 10. Oktober zu freuen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
E-Mail: ktzredaktion@apanet.at

Kärntner Tageszeitung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI/KTI