FORMAT: Krach zwischen Wolfgang Bauer und Volkstheater.

Bauer über Emmy Werners Theater: "Eine launenhafte Partie"

Wien (OTS) - Österreichs vielfach preisgekrönter Dramatiker Wolfgang Bauer ("Magic Afternoon", "Change") befindet sich im Streit mit dem Wiener Volkstheater. Der Grund: Direktorin Emmy Werner gab bei Bauer ein neues Stück in Auftrag, jetzt zögert das Volkstheater aber, es uraufzuführen. Damit steht der Autor zwar mit einem neuen Bühnenstück - "Cafe Tamagotchi" -, aber ohne Bühne da.

Bauer, der sich eine Aufführung zu seinem 60. Geburtstag (im März 2001) erhofft hat, zu FORMAT: "Das Stück ist eine Auf-tragsarbeit des Wiener Volkstheaters und wurde von dessen Intendantin Emmy Werner auch sofort eher euphorisch angenommen. Dann hat sich’s aber immer mehr hingezo-gen. Zuerst wollte man es nicht im großen Haus spielen, für das es ja ursprünglich geplant war. Andere Spielstätten stellten sich als ungeeignet heraus."

Und Bauer in Richtung der Volkstheater-Direktion: "Das ist eine sehr launenhafte Partie! Dadurch, daß das Volkstheater ,Café Tamagotchi‘ für sich beansprucht hat, wurde die Uraufführung des Stückes blockiert. Jetzt steht die Sache still, und ich weiß nicht, wie, wann und wo das Stück jetzt kommt. Es muß irgendetwas Ungeheuerliches dran sein, ich weiß nicht was."

Fraglos ist "Cafe Tamagotchi" drastisch und explizit. Immerhin tritt darin zum Beispiel der nackte Luciano Pavarotti in Windeln auf und singt - nach einer Geschlechtsumwandlung - die Wahnsinnsarie der Lucia di Lammermor.

In der Dramaturgie des Wiener Volkstheaters scheint "Café Tamagotchi" vom Wunsch- zum Sorgenkind mutiert zu sein: "Die Frage der Uraufführung ist offen", heißt es dort. "Ob und wann das Stück kommt, ist nicht geklärt. Es ist aber nicht so, daß wir nicht mehr miteinander sprechen würden."

Laut Sessler-Verlag soll inzwischen der ORF sein Interesse an dem neuen Wolfgang-Bauer-Stück bekundet haben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.:21755-6728

FORMAT, Kultur,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS