ASFINAG weist Kritik von Firlinger entschieden zurück

Firlinger ist über ASFINAG nur sehr einseitig informiert

Wien (OTS) - Die ASFINAG sieht hinter der Kritik von FPÖ-Verkehrsprecher Mag. Reinhard Firlinger eine massive einseitige Informationsquelle, deren er selbst nun zum Opfer gefallen ist.

Die ASFINAG agiert als Holding mit einer Mitarbeiteranzahl von knapp über 30. Von der ASFINAG selbst werden lediglich Beratungs- und Planungsaufträge vergeben. Nur in Vorbereitung für die LKW-Maut werden von der ASFINAG direkt Aufträge vergeben. Über 80% der Aufträge werden durch die in Baufragen erfahrenen Bundesländer als Werkvertragspartner für die ASFINAG vergeben. So kann die ASFINAG auch nicht laufend vom Rechnungshof in dieser Sache kritisiert werden. Die Feststellung Firlingers "der größte Schwachpunkt ist die derzeitige Ausschreibungs- und Vergabepraxis der ASFINAG" geht somit ins Leere.

Bereits seit der Gründung der ASFINAG legt diese Konzepte zur Neuorganisation des Konzernes vor. Auch jüngst ausgearbeitete Gutachten beurteilen die vorgelegten Strukturverbesserungskonzepte positiv.

Die von Firlinger angesprochene einzige Aufhebung einer ASFINAG-Ausschreibung beruht auf einer überraschenden Änderung der Judikatur, die nach wie vor der Meinung namhafter Juristen und Professoren widerspricht.

Betreffend Baustellenmanagement weist die ASFINAG darauf hin, daß von Seiten der ÖSAG keine Generalsanierungsmaßnahmen durchgeführt werden und das Management im Neubaubereich ist nicht zu vergleichen mit Baustellen auf der West- oder Südautobahn.

Alle Baustellen und deren Management werden nicht von der ASFINAG selbst, sondern von den Bundesländern bzw. den Sondergesellschaften durchgeführt und werden nur mittelbar von der ASFINAG gesteuert.

Eine derartige unzutreffende Kritik an der ASFINAG verunsichert auch die Partner der ASFINAG, die Bundesländer, die Sondergesellschaften, aber auch die Bauwirtschaft.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG/Harald Dirnbacher,
Tel. 01/531 34-51

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS