ARBÖ sorgt beim Graz-Marathon für Sicherheit

Graz (ARBÖ) - Der Graz-Marathon 2000, das größte Lauffest der Steiermark, steigt am Sonntag, den 8. Oktober 2000. Mehr als 6000 Aktive sind dabei, wenn um 9.30 Uhr vor dem Schloss Eggenberg der Startschuss fällt, um 9.45 Uhr startet der Kinder-Marathon.

Aber nicht nur auf die vielen Profis und Hobbyläufer wartet ein Härtetest, auch der ARBÖ Steiermark bereitet sich auf einen Großeinsatz vor. ARBÖ-Pannenautos übernehmen - in Zusammenarbeit mit der Grazer Polizei - die Streckensicherung an neuralgischen Punkten. 1-2-3 ARBÖmobile sind im Einsatz, um erschöpfte Läuferinnen und Läufer aufzunehmen, die aus eigener Kraft nicht mehr weiter können.

Bei der großen Siegerparty am Franziskanerplatz ist der ARBÖ mit Gurteschlitten und anderen Attraktionen präsent. Vor allem der Gurteschlitten soll das Bewusstsein schaffen, dass das Leben am Sicherheitsgurt hängen kann und deshalb niemand "ohne" unterwegs sein sollte. Schließlich könnte durch die konsequente Verwendung von Gurt und Kindersitz pro Jahr mehr Menschenleben gerettet
werden.

Der ARBÖ empfiehlt den Autofahrern, am Sonntag die Innenstadt und den Bereich beidseitig der Mur zu meiden. Eggenberger-Allee, Annenstraße und Murgasse werden bis nach dem Start für den Verkehr gesperrt. Folgende Straßen sind während des gesamten Marathons (bis etwa 15 Uhr) gesperrt: Floßlendstraße, Ländkai, Grießkai, Puchstraße, Puntigamerstraße, Kasernstraße, Fröhlichgasse, Steiergasse, Schönaugasse, Schmidt-Pestalozzi-Gasse, Ring, Grabenstraße, Maria-Theresien-Allee.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR