ots Ad hoc-Service: DAS WERK AG <DE0005412001> DAS WERK AG steigt in US Filmgeschaeft ein / mehrheitliche Uebernahme der Promark Entertainment Group

Frankfurt (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Akquisition verschafft DAS WERK AG signifikante Präsenz in USA und stärkt die globalen Produktions- und Verleihaktivitäten

DAS WERK AG übernimmt 73 Prozent der Promark plc, Muttergesellschaft der führenden unabhängigen US Film und Fernsehproduktion Promark Entertainment. Die DAS WERK AG steigt dadurch in das US Filmgeschäft ein. Durch diesen Schritt werden die weltweiten Produktions- und Verleihaktivitäten sowohl der DAS WERK AG als auch von Promark gestärkt.

Promark verschafft Das Werk Zugang zu seinem erfolgreichen internationalen Verleihnetz. Gleichzeitig bringt die Übernahme Das Werk dem Ziel näher, 50 Prozent der Erlöse aus der Produktion von Filmen zu erzielen. Hierzu tragen die Spielfilmproduktionen von Road Movies und Promark bei sowie die Fernsehproduktionen von Traumwerk und FFP Media. Im laufenden Geschäftsjahr peilt die DAS WERK AG an, ihre geplanten Erlöse von knapp 87 Millionen Euro zu übertreffen. Im Jahr 2001 wird von Promark ein Erlösbeitrag in Höhe von 30 Millionen Euro erwartet.

Joachim Sturmes zur Übernahme: "Es war für Das Werk immer wichtigstes Ziel, Technologie und Filminhalte zusammenzubringen, Produktion und Postproduktion miteinander zu verbinden. Die Integration von Promark in die Das-Werk-Gruppe stärkt unsere Position, zu der die Fusion mit Road Movies 1999 die Grundlage gelegt hat. Promark wird das Postproduktions-Netz nutzen und die Produktionsaktivitäten von Das Werk ergänzen. Die Zukunft des Films ist digital, gemeinsam werden wir an der Verwirklichung dieser Zukunft arbeiten."

DAS WERK AG übernimmt die Mehrheit an Promark über ihre Tochterfirma Road Movies. Das Financial Engineering der Transaktion erfolgte mit Unterstützung der Deutsche Bank Mediagruppe, Köln.

Das Werk ist Europas führende Postproduktion und betreibt "State-of-the-art"-Studios in Deutschland, Spanien und Portugal. Das Unternehmen ist dabei seine Geschäfte rasch auf weitere europäische Kernmärkte auszuweiten. So bereitet Das Werk die Eröffnung von Niederlassungen bzw. die Beteiligung an Postproduktionshäusern in Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz vor. Unter dem Motto "Vision Possible" ist Das Werk in die Bereiche "Digitaler Film" und "Elektronisches Kino" vorgestoßen.

Die Promark Entertainment Gruppe ist seit 13 Jahren auf dem Gebiet der Produktion und des Verleihs von Spielfilmen und Fernsehformaten tätig. Sie liefert sechs bis acht Spielfilme pro Jahr, Familienformate, leichte Unterhaltung und eine Soap Opera. Zu den Hauptkunden zählen Fernsehsender auf der ganzen Welt. Promark hat einen Output-Deal mit dem spanischen Fernsehsender Tele Cinco (Tele 5) und hat unter anderem zwei Filme mit der deutschen CLT-UFA koproduziert. Promarks Bestand an Filmrechten umfasst über 65 Titel. Promark hat Niederlassungen in Los Angeles und London.

Promark wurde 1988 gegründet. Seit 1994 wird das Unternehmen von Jonathan M. Kramer geführt. Kramer baute Promark auf dem US und dem internationalen Markt zum führenden Produzenten und Lieferanten von qualitativ hochwertigen Spielfilmen auf. Kramer brachte in Promark seinen reichen Schatz an Verleih- und Produktionserfahrung ein. Zuvor war Kramer unter anderem Vice President, Telecommunications der New Century/Vista Film und Vice President, Marketing und Ancillary Rights der CBS Theatrical Films.

Uli Felsberg, Road-Movies-Geschäftsführer und Vorstand Filmproduktion der DAS WERK AG: "Promark und Road Movies haben viel gemein: Beide Unternehmen haben stets lukrative Projekte geliefert, streben danach, Produktionsrisiken durch internationale Vermarktung ihrer Filme zu minimieren, wodurch gleichzeitig die Ertragsaussichten optimiert werden. Diese Allianz stärkt unsere Produktionsmöglichkeiten und schafft die Grundlage für einen weltweiten Vertriebsapparat."

Jon Kramer, Präsident der Promark Entertainment Gruppe: "Mit diesem Schritt haben wir unsere Ambitionen umgesetzt, uns als Produzent und Vertrieb international zu positionieren. Mit der finanziellen Unterstützung der DAS WERK AG und den Ressourcen von Road Movies, Traumwerk und FFP Media streben wir an, unsere Produktion von hochwertiger filmischer Unterhaltung für unsere Kunden in alle Welt auszuweiten. Promark ist jetzt in der Lage, eine wesentlich stärkere weltweite Präsenz zu erlangen."

KONTAKTE:

SSA Public Relations (für Promark Entertainment) Los Angeles:
Steve Syatt, Sabrina Propper Fon (001) 818 501-0700 Wolfgang Borgfeld (für DAS WERK AG) Fon 069 97353 440 E-Mail presse@das-werk.de

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI