i2 Technologies und BLUE C schließen globale Allianz

Wien (OTS) - i2 Technologies (R) (Nasdaq: ITWO), der führende Anbieter von intelligenten Supply Chain- und eMarketplace-Lösungen und die BLUE C New Economy Consulting & Incubation AG, ein internationales Beratungs- und Dienstleistungsnetzwerk für elektronische Marktplätze, mit strategischer Fokussierung auf die Bereiche Telekommunikation und Finanzdienstleistungen, geben den Abschluß eines Kooperationsvertrags bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Planung und Implementierung von elektronischen Marktplätzen. Darüber hinaus wird BLUE C den Betrieb der Marktplätze sowie das Kooperationsmanagement übernehmen.

BLUE C und i2 Technologies (R) kooperieren im Zuge einer weltweiten Allianz in den Bereichen Business Development und Vertrieb. Konkret umfasst die Zusammenarbeit die gemeinsame Geschäftsentwicklung, den Transfer von Kow-how, den Ausbau der europaweiten Präsenz sowie die wechselseitige Umsatzbeteiligung an den gemeinsam implementierten elektronischen Marktplätzen.

Für den Aufbau und das Betreiben von Internetplattformen arbeitet BLUE C bereits mit führenden Anbietern von eBusiness-Lösungen, wie beispielsweise BroadVision und Vignette, zusammen.

Bis Ende 2000 sollen im Rahmen der Allianz von i2 und BLUE C voraussichtlich zwei Marktplätze entstehen. BLUE C verfolgt das Ziel, bis Ende 2001 europaweit bereits acht Marktplätze in Kooperation mit Telekommunikationsunternehmen und Finanzdienstleistern zu errichten. Bis zum Jahr 2003 ist international eine größere Zahl an elektronischen Marktplätzen durch BLUE C geplant. "Gemeinsam mit i2 Technologies (R) können wir unsere europaweite Position bei der Etablierung von elektronischen Marktplätzen ausbauen," so Rüdiger Nürk, CEO von BLUE C.

"Elektronische Marktplätze werden vor allem zur Erzielung von höherer Liquidität, Effizienzsteigerungen und Einsparungen durch größere Skalierbarkeit ins Leben gerufen. Mit den i2 TradeMatrix-Lösungen und -Services verfügt BLUE C über eine Technologie, mit der das Unternehmen seinen Kunden Lösungen zur Verfügung stellen kann, die den Anforderungen der New Economy entsprechen und die gesamte Wertschöpfungskette abbilden," erklärt Shak Akhtar, Country Manager UK bei i2 Technologies. "Darüber hinaus wird diese Allianz durch den europaweiten Transfer von Know-how und Erfahrungen in den Bereichen Geschäftsentwicklung und Vertrieb i2 Gelegenheit geben, sich als führender Marketplace Service Provider (MSP) zu bestätigen.

BLUE C erwartet aus der Zusammenarbeit mit i2 einen deutlichen Anstieg der Gesamtumsatzprognosen für 2001 und 2002. Dieser Umsatz soll nicht nur durch Beratungs- und Dienstleistungen des Unternehmens, sondern auch aus Kapitalerträgen durch Beteiligungen an elektronischen Marktplätzen generiert werden. Die Beteiligungen an Marktplätzen werden einen Anstieg des Nettovermögenswerts des Incubation Bereichs von BLUE C nach sich ziehen, der auch teilweise die Start up-Finanzierung der Marktplätze unterstützt.

Kurzportrait BLUE C

BLUE C New Economy Consulting & Incubation AG ist ein Beratungs-und Dienstleistungsunternehmen der New Economy, das elektronische Marktplätze gemeinsam mit Telekommunikationsunternehmen und Finanzdienstleistern aufbaut und betreibt. Das Leistungsangebot von BLUE C deckt die gesamte Wertschöpfungskette an eBusiness-Leistungen ab. BLUE C umspannt derzeit mit rund 200 Mitarbeitern ein Netz von acht Niederlassungen in sieben europäischen Ländern. 1999 erzielte BLUE C New Economy Consulting & Incubation AG mit vier Ländergesellschaften und Sitz in Wien einen Gesamtumsatz von rund 3,4 Millionen Euro. Mittelfristig plant BLUE C zu Europas führendem Anbieter beim Aufbau und der Integration von elektronischen Marktplätzen zu werden. Seit 24. August 2000 notiert das Unternehmen am Frankfurter Neuen Markt. Weitere Informationen über BLUE C finden Sie unter http://www.blue-c.com.

Kurzportrait i2 Technologies

Die TradeMatrix-, Content- und Marktplatz-Lösungen von i2 sind darauf ausgelegt, messbaren wirtschaftlichen Wertzuwachs für seine eBusiness-Kunden zu generieren. TradeMatrix ermöglicht es Unternehmen, sowohl private als auch öffentliche Marktplätze aufzubauen und dadurch die Prozesse aller Beteiligten effizienter zu gestalten. i2 stellt ein umfangreiches Spektrum an kollaborativen eBusiness-Services bereit: sowohl für Unternehmen, die am Anfang ihrer eBusiness-Initiative stehen als auch für weiter fortgeschrittene. Jeder dieser Services wird dabei von Tools zur optimierten Entscheidungsfindung und mit Lösungen für das Transaktions- und Content-Management unterstützt. 1988 gegründet, verfolgt i2 das Ziel, seinen Kunden bis zum Jahr 2005 einen Wertzuwachs von 50 Milliarden US-Dollar zu ermöglichen. i2 beschäftigt in seiner Zentrale in Dallas (USA) und den weltweiten Niederlassungen mehr als 5.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der i2 Website unter http://www.i2.com.

Jede Stufe des Produktlebenszyklus wird durch TradeMatrix-Lösungen zur Entscheidungsunterstützung in positiver Weise gefördert. Dabei werden die Funktionen Design, Beschaffung, Planung, Vertrieb, Fulfillment und Service einbezogen. Sie sind mit führenden Content-und Content-Management-Lösungen von i2 kombinierbar und bauen auf die TradeMatrix-Plattform auf. Da TradeMatrix auf offenen Standards basiert, ist die Integration mit bestehenden Systemen einschließlich ERP, CRM und Back-Office-Systeme möglich. Zusätzlich bietet das TradeMatrix Network Zugang zu horizontalen Dienstleistungen im Logistik-, Fulfillment und Finanzdienstleistungsbereich. Industrievorgaben sorgen für eine schnelle, individuelle Anpassung, die offene Applikationsschnittstelle (API) für Marketplace-to-Marketplace (M2M)-Verbindungsmöglichkeiten.

i2 und das i2 Logo sind eingetragene Warenzeichen von i2 Technologies, Inc. TradeMatrix ist ein Warenzeichen von i2 Technologies, Inc.

Hinweis:

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die sich auf die Zukunft beziehen und mit gewissen Risiken und Ungewissheiten verbunden sind. Dazu können insbesondere Aussagen über die zu erwartende Leistungserbringung und über die Vorteile der Produkte von i2 gehören. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den auf die Zukunft bezogenen Aussagen angegeben werden, gehören der Wettbewerb, die Nachfrage auf dem Markt, der technologische Wandel, strategische Partnerschaften, neue Akquisitionen, die internationale Geschäftstätigkeit und die allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Hinsichtlich weiterführender Erörterungen von Faktoren, die sich auf die finanziellen Ergebnisse von i2 auswirken könnten, verweisen wir auf die jüngsten bei der zuständigen Wertpapier-Aufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission - "SEC", USA) eingereichten Dokumente, insbesondere das am 22. März 2000 eingereichte Formular 10-K sowie das am 15. Mai 2000 eingereichte Formular 10-Q.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BLUE C New Economy Consulting & Incubation AG
Walter Graßl
Kirchengasse 3 1070 Wien
Tel.: 01 5223290-234
FAX: 01 5223290-281
EMAIL: walter.grassl@blue-c.com

i2 Technologies GmbH
Marion Weber
Richard-Reitzner-Allee 8 D-85540 Haar
Tel.: +49 89 46 23 77-160
FAX : +49 89 46 23 77-770
EMAIL: marion.weber@i2.com

Herzer Communications
Andrea Russ
Seisgasse 14/2/6 1040 Wien
Tel.: 01 505 93 22
FAX: 01 505 93 22-12
EMAIL: andrea.russ@herzer.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS