Arbeitsgemeinschaft Donauländer:

Wirtschafts- und Kulturforum in Kroatien

St.Pölten (NLK) - Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft Donauländer begann gestern in Osijek, Vukovar und Ilok, Kroatien, das Kulturforum der Arbeitsgemeinschaft Donauländer, es wird heute fortgesetzt. Unter anderem wird eine Internationale Tagung zum Thema "Gesetze über den Schutz von Kulturgütern und unrechtmäßiger Verkehr mit Kulturgütern" abgehalten. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des INTERREG II-Projektes "Kulturstraße Donau" aus Mitteln der Europäischen Union gefördert. Federführung bei dieser Veranstaltung hat der von Niederösterreich geleitete Arbeitskreis Kultur und Wissenschaft der Arbeitsgemeinschaft Donauländer.

Die Arbeitsgemeinschaft Donauländer hat mit Unterstützung des Landes Niederösterreich bereits vor einigen Jahren eine Restaurierwerkstätte in Osijek eingerichtet. Als Dank für diese Initiative wird eine Gedenktafel enthüllt. Ziel der Einrichtung dieser Restaurierwerkstätte war es, nach den kriegerischen Auseinandersetzungen Hilfe vor Ort zu leisten.

Gleichzeitig findet in Osijek das 1. Wirtschaftsforum der Arbeitsgemeinschaft Donauländer statt. Der Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft, die Republik Kroatien, hat Wirtschaftsfachleute aus dem Donauraum eingeladen, um über die Möglichkeiten von Investitionen in Klein- und Mittelbetrieben zu diskutieren. Weiters wird die Rolle der lokalen und regionalen Regierungen in diesem Bereich erörtert. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Osijeker Herbstmesse statt, Niederösterreich ist mit einem eigenen Stand vertreten, der von Eco Plus und der Tourismuswerbung gestaltet wird. Informationen über die Arbeitsgemeinschaft Donauländer können auf der Homepage unter www.argedonau.at abgefragt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK