Genesys Conferencing übernimmt Vialog / Das Unternehmen wird der unabhängige Spezialist Nummer 1 in den Vereinigten Staaten

Paris (ots-PRNewswire) - Genesys Conferencing übernimmt Vialog und wird damit der unangefochtene unabhängige Spezialist für Telekonferenzen in den Vereinigten Staaten. Genesys Conferencing gibt die definitive Vereinbarung über den Erwerb der Vialog Corporation (Bedford, Massachusetts), einem amerikanischen Unternehmen, das an der American Stock Exchange notiert ist, bekannt.

Vialog wurde 1996 gegründet und hat während der letzten drei Jahre neun Telekonferenz-Unternehmen erfolgreich erworben und integriert. Vialog hat sich als führender Anbieter von Telekonferenz-Dienstleistungen über das Internet etabliert und seine Gewinne erheblich gesteigert. Zu dem aus mehr als 6.000 Kunden bestehenden Kundenstamm von Vialog gehören 800 Unternehmen aus den Fortune 2500, also einige der größten Unternehmen der Vereinigten Staaten. 1999 betrug der Umsatz des Unternehmens 68,6 Mio. US-$, was einen Ertrag von 14,0 Mio. US-$ (EBITDA) abwarf (Darin nicht eingeschlossen ist der Betrag in Höhe von 4,2 Mio. US-$ für Aufwendungen, in erster Linie im Zusammenhang mit der Restrukturierung und zur Ablösung von Verpflichtungen).

Gemäß den Generally Accepted Accounting Principles (GAAP)hat Vialog im ersten Halbjahr 2000 Gesamtumsätze in Höhe von 43,9 Mio. Euros (38,6 Mio. US-$), einen EBITDA-Betrag von 11,1 Mio. Euro (9,8 Mio. US-$) und einen Betriebsertrag von 5,8 Mio. Euro (5,1 Mio. US-$) erreicht. Gemäß den französischen Regeln zur ordentlichen Buchhaltung hat Genesys im ersten Halbjahr 2000 Gesamtumsätze in Höhe von 41,7 Mio. Euro (36,7 Mio. US-$), einen EBITDA-Betrag von 7,0 Mio. Euro (6,2 Mio. US-$) und einen Betriebsertrag von 3,0 Mio. Euro (2,7 Mio. US-$) erwirtschaftet.

Eine Zuwachsakquisition

Als Teil der Transaktion beabsichtigt Genesys Conferencing, mit seinen Stammaktien die Aufnahme in die Aktienbörse Nasdaq für American Depositary Shares (ADSs) zu beantragen. Die Übernahmevereinbarung sieht vor, dass die Aktionäre von Vialog im Tausch gegen jede Stammaktie von Vialog ADSs im Werte von 0,2563 Stammaktien von Genesys erhalten, vorbehaltlich der Klausel, nach der die Aktionäre von Vialog in Abhängigkeit von der Schlussnotierung von Genesys Conferencing ADS im Werte von 0,2183 bis 0,3352 Stammaktien von Genesys Conferencing für jede Vialog-Aktie erhalten. Basierend auf den letzten Schlussnotierungen von Genesys Conferencing würden die Aktionäre von Vialog bis zum Abschluss der Akquisition annähernd 21% von Genesys Conferencing besitzen. Die Durchführung der Übernahme bedarf der Zustimmung durch die Aktionäre von Vialog, der Zustimmung zur Emission von neuen Aktien durch Genesys Conferencing gemäß ADS durch die Aktionäre von Genesys Conferencing, der Einhaltung verschiedener Rechtsvorschriften, der Notierung der ADSs an der Aktienbörse Nasdaq sowie der Erfüllung der üblichen sonstigen Voraussetzungen.

Die Transaktion wird sich auf annähernd 241 Mio. US-$ belaufen, einschließlich des Eigenkapitalwertes in Höhe von etwa 151 Mio. US-$ und von rund 90 Mio. US-$ Schulden von Vialog.

Unter Ausnutzung der Bankbeziehungen von Genesys Conferencing wurden Verpflichtungen für die Refinanzierung der noch ausstehenden Schulden von Vialog eingegangen.

Genesys Conferencing geht davon aus, dass die Akquisition im ersten Quartal 2001 zum Abschluss gebracht wird und unmittelbar zum Wachstum des Unternehmens beiträgt.

Genesys Conferencing untermauert seine Position als weltweite Nummer Eins unter den unabhängigen Konferenzspezialisten

Mit dieser Akquisition stärkt Genesys Conferencing, der weltweit führende unabhängige Spezialist für Telekonferenzen, seine Position in den Vereinigten Staaten, indem es die Gruppe auf den ersten Platz unter den unabhängigen Spezialisten bringt.

In der internationalen Szene wird das zusammengeführte Unternehmen mit einem konsolidierten Umsatz von 85,6 Mio. Euro (75,3 Mio. US-$) in der ersten Hälfte des Jahres 2000 seine Stellung als führender unabhängiger Spezialist in der Konferenzbranche festigen.

Starke Synergie-Effekte zwischen den beiden Unternehmen

Die Integration von Vialog wird auch zu nennenswerten Synergien und Einsparungen führen:

-- die Refinanzierung der Schulden von Vialog bringt vermutlich Bareinsparungen in Höhe von annähernd 3 Mio. US-$ per annum;

-- die Integration von Vialog und Genesys Conferencing, Inc. (GCI), der bereits existierenden Tochtergesellschaft von Genesys Conferencing in den USA, führt voraussichtlich zu weiteren Einsparungen in Höhe von 2 Mio. US-$;

-- die neue Stellung von Genesys in den USA wird dazu führen, dass das Unternehmen in der ganzen Welt Verträge mit den Fortune 2500-Unternehmen abschließen kann.

Darüber hinaus wird erwartet, dass die Nutzung der Sachkenntnis von Genesys Conferencing auf dem Gebiet der automatisierten Dienstleistungen und neuen Technologien zu einer verbesserten Wachstumsrate von Vialog in den USA beiträgt.

Francois Legros, der Chairman und Chief Executive Officer von Genesys Conferencing bleiben wird, gab bekannt, dass Kim Mayyasi (CEO von Vialog) Chief Executive Officer des Unternehmensbereiches USA von Genesys werden wird. Margie Medalle (CEO von Genesys Conferencing, Inc.) wird President und Chief Operating Officer werden.

"Genesys Conferencing positioniert sich damit auch weiterhin als führender Spezialist der Konferenzbranche, sowohl bezüglich der Marktanteile als auch bezüglich der Technologie. Mit der Aufnahme von Vialog in unsere Unternehmensgruppe stärkt Genesys Conferencing seine weltweite Führungsposition. Ich bin sehr zufrieden mit der Aufstellung des zusammengeführten Managementteams in den USA, das die Integration der beiden Unternehmen erfolgreich realisieren wird. Kim und Margie sind sehr begabte Manager, die Vialog und GCI in weniger als einem Jahr komplett umgekrempelt haben", sagte Francois Legros, Chairman und CEO von Genesys.

Kim Mayyasi, CEO von Vialog, fügte hinzu: "Wir sind bezüglich dieser Verschmelzung mit Genesys Conferencing voller Erwartungen. Die Unternehmen passen perfekt zusammen: Genesys wird uns eine größere internationale Präsenz in der Branche, F&E der Weltklasse und den Zugang zu enormen finanziellen Ressourcen bringen, während wir für Genesys die Führungsposition auf dem US-Markt, dem derzeit größten Markt der Welt, bringen."

Francois Legros und Kim Mayyasi veranstalteten am Montag, dem 2. Oktober, eine Online-Video-Präsentation, auf der die Transaktion diskutiert wurde. Diese Präsentation finden Sie unter Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden..

Über Genesys:

Genesys ist der weltweit führende unabhängige Spezialist für Telekonferenzen. Das Unternehmen ist in einem Markt, der kräftig wächst, sehr gut positioniert, und hat dank seiner Politik des umfassenden Wachstums eine einzigartige, weltweite Abdeckung erreicht. Das Unternehmen hat seine sich auf dem neuesten Stand befindende Technologie erfolgreich in Europa, dem asiatisch-pazifischen Raum und den Vereinigten Staaten eingeführt. 1999 hat Genesys einen Umsatz von 47,4 Mio. Euro (311 Mio. Francs) verbucht. Genesys ist am Nouveau Marche in Paris notiert (Sicovam Code: 3955).

Über Vialog:

Vialog ist ein führender Anbieter von Telekonferenz- und Messaging-Dienstleistungen, einschließlich Audiokonferenzen, Videokonferenzen, Web-Konferenzen, Voicemail-Broadcast, eMail-Broadcast und Fax-Broadcast. Vialog hilft seinen mehr als 6.000 Stammkunden bei einer professionelleren, effizienteren und effektiveren Kommunikation, indem es einen hervorragenden Kundendienst und ein breites Sortiment an fortschrittlichen und kundenorientierten Konferenzlösungen zur Verfügung stellt. Die Stammaktien von Vialog (VX) sind an der Amex notiert. Weiterführende Informationen und einen direkten Zugriff auf die Konferenz- und Messaging-Dienstleistungen von Vialog erhalten Sie unter Vialog.com.

US SEC

Genesys plant, im Zusammenhang mit der Vialog-Transaktion ein Registration Statement in Form des Formulars F-4 einzureichen. Das Formular F-4 wird einen Prospekt über das Umtauschangebot, eine Aktionärsinformation zur Sonderversammlung von Vialog und weitere Dokumente enthalten. Vialog beabsichtigt, die Aktionärsinformation/den Prospekt aus Formular F-4 an seine Aktionäre zu verschicken. Das Formular F-4 und die Aktionärsinformation/der Prospekt werden wichtige Informationen über Genesys, Vialog, die Vialog-Transaktion und damit zusammenhängende Angelegenheiten enthalten. Investoren und Aktionäre sollten die Aktionärsinformation/den Prospekt und die übrigen Dokumente, die im Zusammenhang mit der Vialog-Transaktion bei der US SEC hinterlegt werden, sorgfältig lesen, bevor sie ihre Entscheidung bezüglich der Vialog-Transaktion treffen. Ein Exemplar der Fusionsvereinbarung über die Vialog-Transaktion wurde von Vialog, dessen Formblatt 8-K vom 2. Oktober 2000 als Belegexemplar dient, beigefügt. Die Formblätter F-4, 8-K, die Aktionärsinformation/der Prospekt und alle anderen Dokumente, die im Zusammenhang mit der Transaktion bei der US SEC hinterlegt wurden, werden nach ihrer Registrierung auf der Website des US SEC unter Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden. kostenfrei zur Verfügung stehen. Außerdem werden die Aktionärsinformation/der Prospekt, das Formblatt Form 8-K und alle anderen Dokumente, die im Zusammenhang mit der Transaktion beim US SEC hinterlegt wurden, nach ihrer Registrierung kostenfrei zur Verfügung gestellt, wenn Sie Sich telefonisch oder schriftlich an folgende Adresse wenden:

ENERPAC S.A.
Pierre Schwich
Chief Financial Officer
4 Rue Jules Ferry, BP 1145
34008 Montpellier, Cedex 1, France
Telefon: +33 4 67 06 27 55
Email: Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden.

Vialog Corporation
Michael E. Savage
Chief Financial Officer
32 Crosby Drive
Bedford, MA 01730
Telefon: +1-781-761-6200
Email: Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden.

Zusätzlich zu Formblatt F-4, der Aktionärsinformation/dem Prospekt und den übrigen Dokumenten, die im Zusammenhang mit der Vialog-Transaktion beim US SEC hinterlegt wurden, ist Vialog verpflichtet, Jahres-, Quartals- und Sonderberichte, Aktionärsinformationen und weitere Informationen bei der US SEC zu hinterlegen. Alle Berichte, Erklärungen und sonstigen Informationen, die bei der US SEC hinterlegt sind, können im öffentlichen Lesesaal der US SEC in 450 Fifth Street, N.W., Washington, D.C. 20549, oder den öffentlichen Lesesälen in New York, New York, und Chicago, Illinois, gelesen und kopiert werden. Weitere Informationen über öffentliche Lesesäle erhalten Sie von US SEC unter der Nummer 1-800-SEC-0330. Bei der US SEC hinterlegte Materialien werden der Öffentlichkeit außerdem über kommerzielle Dokumenten-Abruf-Dienste und auf der Website der US SEC unter Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden. zur Verfügung gestellt.

Informationen über Vollmachten und Interessen bestimmter Personen im Zusammenhang mit der Transaktion

Die Identität der Personen, die im Zusammenhang mit der angestrebten Fusion gemäß den SEC-Vorschriften als 'Participants in the Solicitation' der Vialog-Aktionäre angegeben werden, sowie eine Beschreibung von deren Interessen ist in der SEC in Schedule 14A von Vialog vom 2. Oktober 2000 verfügbar.

Vorausblickende Erklärungen

Bestimmte Äußerungen in dieser Pressemitteilung sind 'vorausschauende Erklärungen' im Sinne des 'U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995'. Vorausschauende Erklärungen sind Erklärungen, die sich nicht auf die Vergangenheit oder die derzeitige Situation beziehen. Solche Erklärungen treten in dieser Pressemitteilung an einer Reihe von Stellen auf und umfassen auch die Erklärungen bezüglich der Absichten, der Vermutungen oder der derzeitigen Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, wie beispielsweise: die Transaktionen; weitere Transaktionen, in die die Parteien involviert sein können; Wettbewerb in der Branche; Veränderungen bei der Technologie und den zukünftigen Anforderungen an die Produkte; Veränderungen in der Geschäftsstrategie oder den Entwicklungsplänen; Fähigkeit, qualifiziertes Personal zu rekrutieren und zu halten; globale Wirtschafts- und Geschäftsbedingungen; Entwicklungen der Regulatorien, der Legislative und der Judikative; Finanzpläne; Trends, die die finanziellen Bedingungen für die Parteien oder die Ergebnisse von deren Handeln beeinflussen. Vorausblickende Erklärungen stellen keine Garantien für zukünftige Leistungen dar und beinhalten Risiken und Ungewissheiten, deshalb können die tatsächlichen Ergebnisse auf Grund einer Reihe von Faktoren erheblich von denen in den vorausblickenden Erklärungen abweichen. Obgleich das Management der Parteien davon ausgeht, dass seine in den vorausblickenden Erklärungen formulierten Erwartungen vernünftig sind und auf den zur Zeit verfügbaren Informationen beruhen, kann es nicht garantieren, dass sich die vorgestellten Erwartungen als korrekt erweisen werden. Demzufolge sollten Sie diesen vorausblickenden Erklärungen nicht übermäßig vertrauen. Auf jeden Fall beziehen sich diese Erklärungen nur auf das Datum dieser Mitteilung. Die Parteien sind nicht verpflichtet, die Erklärungen im Hinblick auf Ereignisse oder Umstände nach dem Herausgabedatum der Mitteilung oder auf Grund von neuen Informationen oder wegen des Auftretens unerwarteter Ereignisse zu revidieren oder zu aktualisieren. Die Leser werden auf den Annual Report to Stockholders' (Jahresbericht für Aktionäre) von Vialog und die übrigen bei der US SEC zwecks Besprechung dieser und anderer für die Parteien und ihre diesbezüglichen Handlungen wichtiger Risiken hinterlegten Materialien verwiesen.

ots Originaltext: Genesys Conferencing
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pierre Schwich, CFO, +33 0 4 67 06 27 55
Marine Brun, Investor Relations, +33 0 4 67 06 27 67
Florence Catel, Individual Shareholders, +33 0 4 67 06 27 49
Dawn Faircloth, Media, +33 0 4 67 06 27 59; alle bei Genesys Laurence Kipfer, Analyst-Investor Relations, +33 0 1 53 67 35 72, Stephane Fargette, Media (France only), +33 0 1 53 67 36 44; beide bei Actus

Websites:
Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden.
Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE