Wiener Urania: "Psychoanalyse nach Freud"

Wien, (OTS) In Kooperation mit der Sigmund Freud-Gesellschaft veranstaltet der Verband Wiener Volksbildung ab 5. Oktober in der Wiener Urania eine Vortragsreihe mit dem Titel "Psychoanalyse nach Freud". Diese Reihe soll interessierten Laien einen Einstieg in
die unterschiedlichsten Bereiche der modernen theoretischen und angewandten Psychoanalyse ermöglichen. Die heutige Psychoanalyse geht weit über Freud hinaus und bietet eine Fülle von weiterreichenden Konzepten und Methoden. GR Dr. Michael Ludwig, Vorsitzender des Verbandes Wiener Volksbildung, freut sich über
das Kooperationsprojekt: "Die Zusammenarbeit mit der Universität Wien klappt bereits hervorragend (,University meets publicŒ). Mit der Sigmund Freud-Gesellschaft haben wir einen weiteren interessanten Kooperationspartner gefunden, mit dem in Zukunft
neue Projekte möglich sind."

Jeweils donnerstags findet die Vortragsreihe um 19 Uhr in der Wiener Urania (1., Uraniastr. 1, Tel.: 712 61 91) statt. Die Eröffnung ist am 5. Oktober um 19 Uhr, es sprechen Michael Ludwig, Vorsitzender des Verbandes Wiener Volksbildung und Inge Scholz-Strasser, Generalsekretärin der Sigmund Freud-Gesellschaft. Im Anschluss daran startet die Vortragsreihe mit dem Thema "Die psychoanalytische Internationale" von Marianne Springer-Kremser.

Die nächsten Themen:
o 19. Oktober: Michael Diercks: Die kleinianische Richtung der

Psychoanalyse,
o 9. November: Getraud Diem-Wille: Psychoanalytisch orientierte

Säuglingsbeobachtung,
o 23. November: August Ruhs: Ich ist ein Anderer. Zur strukturalen

Psychoanalyse von Jacques Lacan.

Weitere Infos unter Tel.: 89 174-19 (Verband Wiener Volksbildung) oder Tel.: 319 15 96 (Sigmund Freud-Gesellschaft) (Schluss) vhs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela-pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK