ARBÖ: Überraschung für Gendarmen in Moosburg

Reitpferde machten Turracher Bundesstraße unsicher

Wien (ARBÖ) - Die diensthabenden Gendarmen staunten nicht schlecht als sie heute Morgen, knapp nach viertel Sechs Uhr, die Meldung erhielten, daß sich auf der B95, Turracher Bundesstraße, vier Reitpferde herumtreiben sollen.

Die Pferde dürften aus welchen Gründen auch immer, aufgescheucht worden sein, so der ARBÖ-Informationsdienst. Nach ca. einer Stunde Verfolgungsjagd und intensiver Recherche, wem denn die Pferde gehören, löste sich das Problem vorerst von selbst. Am heutigen Welt-Tierschutztag zogen die Reittiere die Ruhe des Waldes dem Lärm der Bundesstraße vor, und verschwanden in demselben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Matthias Eigl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR