Sacher: Kein Ausverkauf unserer Trinkwasserreserven

Wer unsere Wälder kauft, verfügt auch über die Quellen und das Grundwasser

St. Pölten, (SPI) - "Reines Wasser ist das Erdöl des 21. Jahrhunderts, reines Wasser ist das ‚Weisse Gold‘ der Zukunft. Wer unsere Wälder kauft, der darf auch über die Quellen und das Grundwasser verfügen. Deshalb ist der geplante Ausverkauf unserer Wälder und Seen durch die Bundesregierung unter dem nichtssagenden Titel ‚Bundesforsteprivatisierung‘ ein massiver Anschlag gegen die Interessen der Republik Österreich und der Bevölkerung. Ausländische Konzerne würden die Verfügungsgewalt über unsere Quellen und unser Trinkwasser erhalten, ausländische Unternehmen könnten ohne Rücksicht auf die Interessen Niederösterreichs sagenhafte Gewinne einfahren und unser reines Wasser exportieren. Die Sachlage ist ernst: Bereits heute könnten österreichische Trinkwasserquellen ‚ausverkauft‘ werden", sieht SPNÖ-Klubchef LAbg. Ewald Sacher akuten Handlungsbedarf.****

"Man stelle sich vor, ausländische Unternehmen erwerben Forstgebiete im Schneeberg/Rax-Gebiet oder am Hochschwab. Sie hätten damit unmittelbare Zugriffsmöglichkeit auf die Quellen der Wiener Hochquellwasserleitung und damit der Wasserversorgung der Bundeshauptstadt. Nicht nur, dass unser Erholungsraum und das natürlich Erbe unsers schönen Landes ‚ausverkauft‘ wird, wir verschleudern günstigst und unüberlegt den natürlichen Reichtum unserer intakten Umwelt und der Natur. Eine solche fahrlässige Politik muss gestoppt werden. Die NÖ Sozialdemokraten werden in der kommenden Landtagssitzung am 5. Oktober einen Antrag einbringen, der sich strikt gegen den Ausverkauf unserer Wälder, der Seen und der Trinkwasserreserven Österreichs ausspricht. Alle im Landtag vertretenen Parteien sind aufgerufen, diesem Antrag beizutreten. Ein paar Hundert Millionen Schilling für das Budget des Herrn Grasser würden das Eigentum der Republik und damit das Eigentum aller Staatsbürger für immer zunichte machen. Denn eines ist klar: Sind die wertvollsten Waldflächen und Seen erstmals verkauft, so bekommen wir sie nie wieder", so der SPNÖ-Klubobmann.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN