Kunstrasenplatz des USC Landhaus eröffnet

Wien, (OTS) Mit Subventionsmittel der Stadt in Höhe von 5 Millionen Schilling wurde auf der Anlage des USC Landhaus ein
neues Kunstrasenspielfeld errichtet, das Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska am Wochenende im Rahmen eines Sportfestes eröffnete. WFV-Präsident Komm.Rat Kurt Ehrenberger, einer der Festredner, sagte es treffend: "Vor 10 Jahren waren die Stadt und mein Verband bereits der Zeit voraus, denn im neuen österreichischen Weg des ÖFB ist es Vorschrift, dass die Leistungszentren Kunstrasenplätze haben müssen. Heute sind wir stolz, Wegbereiter im österreichischen Fussballsport zu sein".

In ihrer Ansprache wies Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska auf die Bedeutung dieser Anlage hin und meinte: "Wir haben schon viele Kunstrasen- und Rasenplätze eröffnet, aber es muss heute etwas ganz besonderes sein. Denn es war noch nie der Präsident des Stadtschulrates dabei, es ist, so glaube ich, auch das erste Mal, das ÖFB-Präsident Mauhart bei so einem Anlass anwesend ist. Ich freue mich, dass es gelungen ist, dieses Projekt umzusetzen. Ich freue mich, dass in den Schulen sehr viel Mädchenfussball gespielt wird, dass es hier dieses neue Zentrum gibt".

Unter den zahlreichen Ehrengästen: Stadtschulratspräsident Dr. Kurt Scholz, ÖFB-Präsident Beppo Mauhart, LAbg. GR Prof. Walter Strobl, Bezirksvorsteher Ing. Heinz Lehner, Sportamtsleiter Bereichsdirektor Dr. Ferdinand Podkowicz und WFV-Präsident
Komm.Rat Kurt Ehrenberger. Den Festakt leitete Union-Präsident Dr. Josef Smoly ein. (Schluss) hof/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hans Hofstätter
Handy: 0664/1013898

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK