FORMAT: ÖWK-Präsident Leitl fordert Steuersenkung noch in dieser Legislaturperiode

Leitl: "Ich will mein Geld zurück!"

Wien (OTS) - "Ich will mein Geld zurück! Am Ende der Legislaturperiode muß eine drastische Steuersenkung stehen," fordert der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Christof Leitl, in einem Interview mit der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins Format. Die von der Regierung geplanten steuerlichen Belastungen für die Unternehmen seien nur als Überbrückung, bis die Strukturreformen - etwa im Öffentlichen Dienst - greifen akzeptabel, so Leitl: "Die Abgabenlast ist jetzt schon zu hoch." Nicht zufrieden geben will er sich jedenfalls mit der von Finanzminister Karl-Heinz Grasser in Aussicht gestellten Senkung des Körperschaftssteuersatzes auf 31 Prozent im Jahr 2003: "Das ist zu wenig," so Leitl gegenüber Format. Der Kammerpräsident forderte auch Reformbereitschaft bei Bund, Länder und Gemeinden sowie im Öffentlichen Dienst ein: "Wir Unternehmer haben mit den Belastungen im jetzigen Paket unsere Vorleistungen erbracht, jetzt müssen die anderen Gruppierungen zeigen, daß sie zu den notwendigen Reformen bereit sind."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format
Tel.: (01) 217 55/0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS