"profil": Scheibner will "Blackhawk"

Entscheidung über Hubschrauber im BMLV gefallen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist die Entscheidung über den Ankauf neuer Transporthubschrauber für das Bundesheer im Verteidigungsministerium gefallen. Laut "profil" hat sich Verteidigungsminister Herbert Scheibner für den "Blackhawk" des US-amerikanischen Herstellers Sikorsky und gegen den "Cougar" des französischen Produzenten "Eurocopter" entschieden. Wie "profil" berichtet, soll sich Scheibner jüngst gegenüber Bundesheer-Offizieren für den "Blackhawk" ausgesprochen haben.

Scheibners Beschluss muss allerdings noch innerhalb der Regierung akkordiert werden. Ende der Woche soll die endgültige Entscheidung präsentiert werden. Danach beginnen die Detailverhandlungen mit dem Produzenten. Die neuen Helikopter werden frühestens 2003 zum Einsatz kommen. Die Kosten für die insgesamt neun Hubschrauber belaufen sich auf 2,9 Milliarden Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502senden OTS mit Web

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS