Alcatel entwickelt den Voice Navigator

Wien (OTS) - Alcatel kann mit ihren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Wiener Voice Processing Center einen weiteren Erfolg im Bereich moderner Kommunikationssysteme verbuchen:
Der ab sofort verfügbare Voice Navigator für die Alcatel OmniPCX 4400 Telefonanlage erlaubt durch den Einsatz modernster Spracherkennungstechnologie, alle Mitarbeiter eines Unternehmens unter einer einzigen Telefonnummer zu erreichen. Man sagt, mit wem gesprochen werden soll und der Voice Navigator verbindet.****

Mit Hilfe eines mehrsprachigen Spracherkennungssystems stellt der Alcatel OmniPCX4400 Voice Navigator die Telefonverbindung mit dem gewünschten Teilnehmer binnen weniger Augenblicke her oder bietet Alternativen an, sollte der Gesprächspartner nicht erreichbar sein, wie z.B. Weiterleiten aufs Handy oder an einen anderen Gesprächspartner oder das Hinterlassen einer Nachricht. Das System ist maßgeschneidert für die Alcatel OmniPCX4400 Telefonanlage und kann auch in bereits bestehende Installationen dieser Art problemlos integriert werden. Das Suchen oder Merken von Telefonnummern gehört damit der Vergangenheit an.

Das "Voice Processing Center" (VPC) in Wien ist mit 60 Mitarbeitern ein Kompetenzzentrum der Alcatel. Die Aufgaben umfassen Forschung, Entwicklung, Produktmarketing und Vermarktung von sprachverarbeitenden Systemen sowie von Komponenten für Alcatel Contact Center Systeme.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Internet: http://www.alcatel.at
Dr. Anton Bum, Director Communications
Tel.: 01/27733-5444,
e-mail: anton.bum@alcatel.at

Ing. Mag. Dr. Micheal Hähnle,
Marketing Manger Voice Processing
Center Vienna
Tel: 01/27733-5285,
e-mail: michael.haehnle@alcatel.at

Alcatel Austria, Scheydgasse 41, 1211 Wien,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALC/OTS