Impulse für ein Europäisches Handelsregister

Das internationale Symposium der Notariatskammer "Ein Europäisches Handelsregister" findet heute, 29. September, im Bundesministerium für Justiz statt. Das Impulsreferat hält Karel van Hulle, Generaldirektion Binnenmarkt der Europäischen Kommission.

Wien (OTS) - Im Rahmen des jährlich stattfindenden Tags des Lateinischen Notariates befassen sich Österreichs Notare und hochkarätige Vertreter des Ludwig Boltzmann Instituts für Europarecht sowie Vertreter der Europäischen Kommission mit den Perspektiven eines Europäischen Handelsregisters. Das Impulsreferat hält Prof. Dr. Karel van Hulle, Generaldirektion Binnenmarkt der Europäischen Kommission. Vorsitzende der beiden Roundtables: Univ.Prof. DDr. Walter Barfuß und Notariatskammer-Vizepräsident Dr. Klaus Woschnak.

Bereits seit geraumer Zeit wird an einem European Business Register (EBR) gearbeitet, dessen primäres Ziel es ist, die Datenstrukturen der Unternehmensverzeichnisse in der Europäischen Union zu vereinheitlichen und in der Folge zusammenzuschalten. Ein Europäisches Handelsregister ist das EBR jedoch nicht. Welche gemeinschaftsrechtlichen Anforderungen ein gemeinschaftsweites und einheitliches Europäisches Handelsregister zu erfüllen hat, und welche Auswirkungen auf nationaler sowie europäischer Ebene mit der Realisierung desselben verbunden sind, ist Gegenstand der Expertentagung.

Notariatskammer-Präsident Dr. Georg Weißmann: "Das österreichische Notariat will mit diesem Symposium einen weiteren Impuls für die Realisierung eines Europäisches Handelsregisters setzen. Es geht uns dabei um die Bedürfnisse der Unternehmen und die Schutzinteressen der Geschäftspartner und Kunden". Weißmann betont, dass alles daran gesetzt werden müsse, um die Richtigkeit und Aktualität des Registers sicherzustellen und einen bestmöglichen Zugang zu den Registerinformationen zu gewährleisten.

Das Registerrecht zählt zu den Kernkompetenzen des Notariats. Die Notare tragen damit maßgeblich dazu bei, Recht ohne Streit sicherzustellen.

Rückfragenhinweis: Notar Dr. Georg Zakrajsek,
Medienreferent der ÖNK,
Tel: 01/ 523 31 88
Sabine Pöhacker,
PR-Agentur Communications,
Tel. 01/315 14 11 -0

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS