Brigittenau: Jubiläumsfest und Kulturwanderung

Wien, (OTS) Bezirksvorsteher Karl Lacina (SPÖ) lädt am Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober, zu einer Festveranstaltung im Bezirksmuseum ein. Das 100-Jahre-Jubiläum des Bezirkes wird im Bezirksmuseum Brigittenau in Wien 20., Dresdner Straße 79, an beiden Tagen von 14 Uhr bis in den Abend mit einem bunten Programm gefeiert. Volksmusik, Folkloreklänge, Zaubereien, Ausstellungen, eine Theateraufführung und die Präsentation des neuen Bezirksvideos erwarten die Besucher, der Eintritt ist frei.
Am Sonntag wird eine Kulturwanderung veranstaltet, Ausgangspunkt
ist die U6-Station Jägerstraße. Die Teilnehmer können zwischen 8.30 und 11 Uhr starten. Auf dem 10 Kilometer langen "Kulturwanderweg" gibt es viele Besichtigungspunkte, darunter die Wehranlage Nußdorf (Führung) und der Millennium Tower (Blick vom 45. Stock). Erwachsene entrichten eine "Startgebühr" von 50 Schilling, für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme gratis.

Ein reichhaltiges Jubiläumsprogramm

Die Brigittenau wurde im Jahre 1900 zu einem eigenständigen Bezirk und war bis zu dieser Zeit ein Bezirksteil der
Leopoldstadt. Dazu werden beim Jubiläumsfest im Bezirksmuseum am Samstag und Sonntag ab 14 Uhr zwei interessante Ausstellungen gezeigt. Wissenswertes aus der Vergangenheit wird in der Schau
"Die Brigittenau vor 1900" in Erinnerung gerufen. Die Ausstellung "Arbeiten und Wohnen in der Brigittenau, vom Arbeiter- zum Wohnbezirk" gibt einen guten Überblick über die Bezirksentwicklung. Für Unterhaltung sorgen am Samstag unter anderem die Trachtenkapelle Kaumberg und die Theatergruppe "Theater-Planet". Die Gewinner eines Kaufleute-Wettbewerbes
erhalten Auszeichnungen. Am Sonntag musiziert das "Brigittenauer Forte-Orchester", es sind Tänze aus Asien zu sehen und am späten Nachmittag gibt es einen gemütlichen Ausklang.

Der "Kulturwanderweg" beginnt am Sonntagvormittag bei der U6-Station Jägerstraße, Treffpunkt: Ausgang Leipziger Platz. Die Tour führt zu sehenswerten Stationen, wie die Straßenbahnremise im Bahnhof Brigittenau, die Gedenkstätte Karajangasse, die Brigittakirche, das NÖM-Areal und die "Schiffsbautechnische Versuchsanstalt". Einer der Höhepunkte auf der Route ist sicher
der Besuch im Millennium Tower, wo die Kulturwanderer über das Sicherheitssystem des Hochhauses informiert werden. Der Tower-Lift bringt die Teilnehmer in schneller Fahrt in das 45. Stockwerk.
Nach einem Ausblick aus luftiger Höhe führt der Rundgang weiter zum Bezirksmuseum und es endet dort die Wanderung. (Schluss) enz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK