Pressekonferenz mit Stadtrat Svihalek am Montag

Wien, (OTS) Stadtrat Fritz Svihalek lädt Sie ein zur Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Ausstellung der Umweltschutzabteilung der Stadt Wien (MA 22) "RUHE!" Beiträge zur Lärmvermeidung und Lärmbekämpfung.

Lärm wird von den Menschen in der Stadt als eine der größten Umweltbelastungen empfunden. Wir alle werden irgendwann von Lärm gestört, sind aber auch ebenso oft an dessen Entstehung beteiligt. Darüber hinaus ist das Empfinden von Lärm etwas sehr Subjektives. Was für den einen unterhaltsam, von Nutzen oder Ausdruck der persönlichen Freiheit ist, bedeutet für den anderen eine fast unerträgliche Beeinträchtigung seiner Lebensqualität.
Die Ausstellung "Ruhe!" des Referates Lärmschutz der MA 22, soll eben dieses subjektive Empfinden - was ist für den Einzelnen
"laut" und "leise", was ist "Lärm", was ist "Wohlklang" durch aktive und interaktive Objekte erlebbar machen. Dazu werden Situationen, die jeder aus dem Alltag kennt, herangezogen.
Außerdem wird gezeigt, was die Stadt Wien zur Bekämpfung des Lärms unternimmt und welche Möglichkeiten auch jeder Einzelne hat, zur Lärmvermeidung beizutragen.

Die Ausstellung ist vom 3.-30. Oktober 2000 in der Wiener Planungswerkstatt, 1., Friedrich Schmidt-Platz 9, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch und Freitag von 9-16 Uhr und Donnerstag von 9-18 Uhr.

o Bitte merken Sie den Pressekonferenz-Termin vor:

Zeit: Montag, den 2. Oktober, 10 Uhr
Ort: Wiener Planungswerkstatt, 1., Friedrich Schmidt-Platz 9

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung durch Stadtrat Fritz Svihalek findet am Montag, dem 2. Oktober 2000 um 16.30 Uhr statt. Sie sind auch zu dieser herzlich eingeladen. (Schluss) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK