STOISITS: EUROPARAT FORDERT ÖSTERREICH ZU GESETZESÄNDERUNG AUF Grüne: Keine gesetzlichen Diskriminierungen von Homosexuellen und Lesben

Wien/Straßburg (OTS) Der Europarat hat gestern mit großer Mehrheit eine Entschließung angenommen, durch die alle Mitgliedsstaaten aufgefordert werden, gesetzliche Diskriminierungen von Homosexuellen und Lesben zu streichen. "Österreich steht mit seiner Diskriminierung durch den § 209 erneut am Pranger der europäischen Öffentlichkeit. Justizminister Böhmdorfer ist nun aufgefordert, rasch eine Novellierung dem Parlament vorzulegen. Österreich hat immerhin die schlechteste und diskriminierendste Regelung innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten", erklärt die Justizsprecherin der Grünen, Terezija Stoisits, die an der Europaratssitzung teilnahm.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB