Weltweiter Formatverkauf von Taxi Orange an KirchMedia

Wien (OTS) - Seit zehn Tagen ist die ORF-Reality-Soap "Taxi
Orange" in ORF 1 zu sehen - und schon verkauft. Das in der ORF-Entwicklungsabteilung konzipierte Reality-TV-Format ist nicht nur in Österreich, sondern auch international auf große Aufmerksamkeit gestoßen. Mehrere große Medienkonzerne haben intensives Interesse an der Reality-Soap bekundet und Angebote gelegt. Nach eingehender Prüfung der Angebote ist der ORF mit dem deutschen Medienunternehmen KirchMedia zum Abschluss gekommen. Dem ORF ist damit der erste weltweite Verkauf eines ORF-Formats gelungen.
Für ORF-Programmintendantin Mag. Kathrin Zechner liegt der Grund für dieses Interesse auf der Hand: "Ein vieldiskutiertes Konzept wie dieses ist offensichtlich attraktiv für ein Publikum über die Grenzen Österreichs hinaus. Dieses Interesse freut mich umso mehr, als "Taxi Orange" ja aus der hauseigenen Programmentwicklung stammt."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Johanna Hanslmayr
(01) 87878 - DW 13032

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK