PETROVIC: BÖRSENUMSATZSTEUER WEG - STUDIENGEBÜHREN HER Grüne: Rechtskonservative Handschrift dieser Regierung zu Lasten der Familien

Wien (OTS) "Eine alleinerziehende Frau hat zwar keinen Kinderbetreuungsplatz, darf kann sie aber künftig günstiger spekulieren. Während die blau-schwarze Bundesregierung gegenüber den jungen Menschen ihr Wort bricht und überfallsartig Studiengebühren einführt, wird die Börsenumsatzsteuer ersatzlos gestrichen. Die Regierung macht harte soziale Einschnitte und fördert gleichzeitig das Spekulieren. Die rechtskonservative Handschrift dieser Regierung ist unverkennbar und trifft die Familien mit voller Wucht", stellt die stellvertretende Klubobfrau der Grünen, Madeleine Petrovic zur Börsenumsatzsteuer fest.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB