Kostenindex im August leicht gesunken

Aktueller Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) - Der Lebenshaltungskostenindex, der vom Amt
der Vorarlberger Landesregierung auf der Basis 1996 = 100 herausgegeben wird, beträgt für den August 106,8 Punkte und
ist gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent gesunken.
Saisonbedingte Preissenkungen bei Obst führten zu diesem Indexrückgang. ****

Die Teuerungsrate im Jahresabstand betrug im August 2000
plus 3,0 Prozent. Ein Drittel der Steigerung im Vergleich zum Vorjahr ist auf die Verteuerungen bei Heizöl (+ 35 Prozent)
und Treibstoff (+ 14 Prozent) zurückzuführen, ein Neuntel auf Steuer- und Gebührenerhöhungen, wobei die KFZ-Steuer mit +
51,2 Prozent besonders ins Gewicht fällt. Der Rest verteilt
sich überwiegend auf die Positionen Wohnungsaufwand (+ 3,5 Prozent), Obst (+ 26,7 Prozent) und Strom (+ 8,4 Prozent).

Die verketteten Indexwerte für den August 2000:
Lebenshaltungskostenindex 1986 = 100 139,4 Punkte Lebenshaltungskostenindex 1976 = 100 217,7 Punkte Lebenshaltungskostenindex 1966 = 100 379,9 Punkte Lebenshaltungskostenindex Mai 1945 = 100 4185 Punkte (so/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL