LR Rein: Top-Ausstattung für Top-Ausbildung

Land fördert Anschaffungen der Textilschule Dornbirn

Dornbirn (VLK) - Auf Antrag von Landesrat Manfred Rein
fördert die Vorarlberger Landesregierung den Ankauf einer hochmodernen CAD-Anlage für die HTL-Textil Dornbirn mit einem Beitrag von 640.000 Schilling (46.500 Euro). ****

Die technische Ausstattung der berufsbildenden Schulen
muss auf dem neuesten Stand sein, damit top-qualifizierte Mitarbeiter für die heimischen Unternehmen ausgebildet werden können, betont Rein: "'Learning by doing' ist nur dann
möglich, wenn die Schulen über die gleichen modernen Geräte verfügen, die auch in den Betrieben eingesetzt werden."

Die traditionsreiche Vorarlberger Textilindustrie hat in
den letzten Jahren grundlegende Umstrukturierungen erlebt und
ist nun wieder auf einem erfolgreichen Weg. Vorarlbergs Textilbetriebe sind laut Landesrat Rein "ein Garant für
höchste Qualität und ein unverzichtbarer Pfeiler des Wirtschaftsstandortes Vorarlberg". Um die Zukunft der Branche
zu sichern müsse in die Ausbildung der künftigen Mitarbeiter kräftig investiert werden.

Die neue CAD-Anlage für 15 Arbeitsplätze ersetzt die aus
dem Jahr 1992 stammenden, inzwischen stark veralteten Systeme
der HTL-Textil. Die Kosten für diese Investition betragen
rund 1,8 Millionen Schilling (131.000 Euro). Neben dem
Beitrag des Landes wurde auch eine Mitfinanzierung durch den Textilverein und mehrere Unternehmen zugesagt.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL