Stärkster Besuch bisher im Stift Melk und auf der Schallaburg

15.000 Interessenten bei Landesausstellung und Ritterturnier

St.Pölten (NLK) - Wenn das Angebot in der Kultur stimmt, dann bleiben die Besucher nicht aus: Das Ritterturnier auf Schloss Schallaburg mit einer professionellen berittenen Stunt-Gruppe aus Bratislava lockte am vergangenen Wochenende mehr als 6.000 zahlende Besucher an. Auch die Ausstellungen "Lothringens Erbe", "Spurensuche" und "Barock - Blütezeit der europäischen Ritterorden" profitierten vom guten Besuch. Begünstigt vom schönen Wetter, lief ein eindrucksvolles Programm im Turnierhof des Schlosses Schallaburg ab.

Die NÖ Landesausstellung "Die Suche nach dem verlorenen Paradies" hatte bisher den besten Besuch, ohne dass es Sonderveranstaltungen gegeben hätte: Samstag und Sonntag kamen insgesamt 9.000 zahlende Besucher. "Im Stift Melk und auf der Schallaburg, an zwei Orten, die sehr nahe beieinander liegen, konnten Kulturereignisse mehr als 15.000 Menschen auf die Beine bringen. Das ist ein sehr beachtliches Ergebnis und zeigt, dass bei entsprechender Qualität auch der Besuch stimmt!", äußert dazu der verantwortliche Sachbearbeiter Dr. Gottfried Stangler.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK