Ausbildung zum Lehrwart für Behindertenskilauf

Anmeldungen bis 5. Oktober möglich

Innsbruck (VLK) - Die Bundesanstalt für Leibeserziehung
führt in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Skiverband
einen Ausbildungslehrgang zum Lehrwart für Behindertenskilauf (Amputierte, Blinde, Cerebralparetiker und Rollstuhlfahrer)
durch. Beginn des Lehrgangs ist am Sonntag, 5. November 2000
in Innsbruck (Tiroler Landessportheim). Der Lehrgang wird in
drei Kursteilen angeboten. Anmeldungen sind bis Donnerstag,
5. Oktober 2000 bei der Bundesanstalt für Leibeserziehung
möglich. ****

Die Teilnehmer des Lehrganges sollen befähigt werden,
Sportler oben genannter Behinderungsarten im alpinen Skilauf
zu betreuen, Kurse zu organisieren und ihnen die technischen Grundlagen des Skilaufs und des Rennskilaufs zu vermitteln.

Die drei Kursteile werden in Tirol, Oberösterreich und
Salzburg abgehalten. Die Abschlussprüfung findet in Innsbruck statt. Aufnahmewerber müssen zum Zeitpunkt der
Abschlussprüfung das 18. Lebensjahr vollendet haben, ein ärztliches Zeugnis vorlegen (nicht älter als sechs Monate)
und einen Eignungstest absolvieren.

Die Teilnahme am Lehrgang ist kostenlos. Fahrt- und Aufenthaltskosten sowie Kosten für Skripten,
Unterbringungskosten und Liftkarten müssen jedoch vom
Teilnehmer selbst getragen werden. Die Teilnehmerzahl liegt
zwischen 25 und 40 Personen.

Nähere Informationen sind bei der Bundesanstalt für Leibeserziehung, Fürstenweg 185, 6020 Innsbruck, Telefon 0512/281366 DW 16, Fax 0512/293221 (Kursleiter Bettina
Mössenböck und Andreas Schiestl) erhältlich.
(us/tm,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL