ÖBB: Ausbau der S 7 erreicht vorläufigen Höhepunkt

Neuer Fußgängersteg und Ersatzparkplatz werden kommenden Freitag eröffnet.

Wien (OTS) - Der Ausbau der Flughafenschnellbahn S 7 im Wiener Abschnitt läuft auf Hochtouren. Im Bereich der Haltestelle Rennweg werden Stützmauern und Längsträger für die Überplattung errichtet. In der Aspangstraße und der Oberen Bahngasse stellen die ÖBB zur Zeit die Tunnelwände her. Die Unterquerung Ailecgasse und Donauländebahn ist unmittelbar vor der Fertigstellung. Gleichzeitig errichten die ÖBB neue Fußgängerstege und Ersatzparkplätze für die Bevölkerung und sorgen damit für optimale Mobilität während der gesamten Bauzeit.****

Rennweg: Neuer Fußgängersteg und über 300 Ersatzparkplätze ab Freitag

Die Bauarbeiten am Rennweg laufen seit dem Frühjahr 2000 in der Intensivphase. In Rekordzeit konnte am 4. September die Haltestelle Rennweg für die Fahrgäste wieder geöffnet werden. Kommenden Freitag (29. September 2000) eröffnen die ÖBB den neuen Fußgängersteg Khunngasse sowie den Ersatzparkplatz Blamauergasse.

Künftig führt der 70 m lange Fußgängersteg, mit rutschfestem Belag und Kinderwagenspur, von der Khunngasse bis zum neuen Parkplatz Blamauergasse. Mit dem neuerrichteten Parkplatz Blamauergasse stehen 127 zentral gelegene PKW Stellflächen zur Verfügung. Hinzu kommen über 200 Stellplätze am bereits fertig gestellten Ersatzparkplatz Aspangstraße. Im Bereich Landstraße Hauptstraße ist für das Frühjahr 2001 ein weiterer Parkplatz mit 150 Stellplätzen geplant. Damit sind die Voraussetzungen für optimale Mobilität während der Bauarbeiten in diesem verkehrsintensiven Stadtteil erfüllt.

Die Arbeiten im Bereich der Haltestelle Rennweg und die begleitenden Verkehrsmaßnahmen stehen im Rahmen des "Projekts S7", das mit Fahrplanwechsel 2003 einen 15-Minuten-Takt der Flughafenschnellbahn und eine Reisezeitverkürzung von über 10 Minuten auf der Strecke Wien Mitte - Flughafen Schwechat bringt. Darüber hinaus werden zusätzliche Haltestellen errichtet, bestehende Haltestellen werden modernisiert und den Anforderungen von heute angepasst.

ÖBB-Serviceline

Umfassende Informationen zum Baugeschehen bieten die ÖBB im Büro des Baumanagements der S 7, am Ziakplatz 1, 1030 Wien. Das Informationsbüro ist von Mo.-Do., zwischen 9 Uhr und 16.30 Uhr geöffnet.

Für telefonische Auskunft steht der Bevölkerung die Info-Hotline:
(01) 93000 37777 zur Verfügung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Pressestelle Wien
Mag. Gary Pippan
Tel. 01/93000 DW 33596
Fax: 01/93000 DW 35009
E-mail: gary.pippan@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS