Neue Magistratsabteilung 46 - Prüfstelle feiert Dachgleiche

Ab Frühjahr 2001 neue Kontrolleinrichtung zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

Wien, (OTS) Verkehrsstadtrat Fritz Svihalek nahm am Montag gemeinsam mit dem Chef der PORR, Direktor Pöhacker, die Gleichenfeier anlässlich der Errichtung der neuen Landesprüfstelle der Magistratsabteilung 46 vor. In ihren Begrüßungsworten wiesen beide auf die Wichtigkeit dieser Infrastruktur hin. Vor allem der Standort gleich neben der Autobahn garantiert den Kontrollorganen ausreichende Möglichkeiten rasch und effektiv zu arbeiten, ergänzte Svihalek, und endlich sei der langersehnte jahrelange Wunsch der Verkehrsorganisation nach einer eigenständigen Stelle erfüllt worden.****

Die neue Prüfstelle

Im zweistöckigen Gebäude sind 25 Büros und drei Montagegruben (eine für LKW und zwei für PKW) untergebracht. Das zweistöckige Gebäude wurde innerhalb der letzten sechs Monate errichtet und kostet ca. 30 Millionen Schilling. Der neue Standort der Wiener Landesprüfstelle wird im Frühjahr 2001 eröffnet. Die alte Prüfstelle in der Schlechtastrasse im 3. Bezirk wird dann aufgelassen. Neben der fixen Prüfstelle verfügt die Magistratsabteilung 46 seit einigen Monaten auch über eine mobile Prüfeinheit, den mobilen Prüfzug.

Genauso wie am alten Standort werden kontinuierlich Fahrzeuge aller Art auf die Betriebs- und Verkehrssicherheit überprüft. Schwerpunkte gesetzt werden bei Kontrollen von Schwerfahrzeugen, Bussen und neuerdings auch bei den so genannten "Road Runners". (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847, Handy: 0664/44 13 703
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK