Winterurlaub in Österreich: Ein intensives Erlebnis

Wien (OTS) - Österreichs Winter gewinnt seit Jahren an
Bedeutung: Betrug im Tourismusjahr 1990 das Verhältnis von Winter- zu Sommernächtigungen noch rund 40% zu 60%, so hat sich diese Kennzahl im Jahr 1999 zu Gunsten des Winters auf 46% zu 54% verschoben. Die Wintersaison 1999/2000 schlug bei über 53 Mio. Nächtigungen mit mehr als 103 Mrd. S in der heimischen Umsatzstatistik zu Buche und bescherte der österreichischen Tourismuswirtschaft damit einen bislang einmaligen Einnahmenrekord.

"Mit unserer intensiven Marktbearbeitung werden wir gemeinsam mit unseren Partnern dafür sorgen, daß sich der Trend fortsetzt. In der heurigen Wintersaison kann mit einem Einnahmenplus in Höhe von 4 bis 5 Prozent gerechnet werden", ist MMag. Michael Höferer, Generaldirektor der Österreich Werbung, überzeugt. Diese Einschätzung wird durch die aktuelle Buchungslage gestützt, erste Meldungen österreichischer und internationaler Veranstalter weisen erneut in Richtung Aufwärtstrend.

Herkunftsmarkt Deutschland: Wenn Wintersport, dann in Österreich

Deutschland ist nicht nur der wichtigste Auslandsmarkt des Winterurlaubslandes Österreich, Deutschland ist auch mit Abstand der wichtigste Herkunftsmarkt für Wintersportreisen in Europa. Die Alpenrepublik ist bei unseren deutschen Nachbarn mit einem Marktanteil von rund 70% die Top-Winterdestination, gefolgt von der Schweiz mit 13% und Italien mit 10% Marktanteil. Was schätzen die Deutschen an Österreich? Das einzigartige Erlebnis der winterlich verschneiten Natur, der Spaß an der Bewegung mit dem Sportgerät, aber auch die Gemütlichkeit und der Hüttenzauber zählen laut einer Studie des Münchner Tourismus-Marktforschungsinstitutes IPK zum Um und Auf eines gelungenen Winterurlaubes.

Die Winterkampagne 2000/2001: Kontinuität mit jugendlichen Akzenten

"Der hohen Attraktivität des Wintersporturlaubes gerade in Deutschland wurde bei Konzeption und Kreation der Winterkampagne Rechnung getragen", kommentiert ÖW-Chef Höferer die Winter-Werbelinie der Österreich Werbung. Dabei sind die Grundaussagen der in Deutschland durchgeführten Studie auf den Inlandsmarkt oder andere europäische Herkunftsmärkte ohne weiteres übertragbar. "Mit der neuen Kampagne setzen wir - unter Beibehaltung der bewährten Elemente der Dachmarkenkampagne - insbesondere auf ein jüngeres, sportlich aktives Zielpublikum", ergänzt ÖW-Werbechefin Mag. Susanne Winter. Der finanzielle Einsatz für die Kampagne hat es auch heuer wieder in sich: Insgesamt sind für die Winter-Dachmarkenkampagne 63,5 Mio. S budgetiert, davon entfallen allein auf Deutschland 32 Mio. S. Im Inland wird das Wintererlebnis Österreich mit einem Budget in Höhe von 15 Mio. S beworben.

In unverwechselbaren Bilderwelten, die die Sehnsucht nach Abwechslung geradezu provozieren, präsentiert die ÖW "Schneeerlebnis mit allen Sinnen". Winterurlaub in Österreich ist das Belebungsmittel im Alltag. Kernzielgruppe der Werbemaßnahmen sind die 14- bis 39-jährigen. Die Kampagne wendet sich an die sportlichen, aktiven Winterurlauber sowie an ein "älteres" Publikum, das sich durch die junge, dynamische Kommunikation angesprochen fühlt. Die ÖW setzt mit der Wintekampagne 2000/01 auch weiterhin auf eine konsequente Dachmarkenpolitik. Sie soll Stammkunden halten sowie neue Gästeschichten zum Winterurlaub im Schnee motivieren. Winterurlaub in Österreich, ein Erlebnis für alle Sinne, bietet den perfekten Kontrast zum grauen Alltag, lautet die Botschaft, die durch alle Sujets kommuniziert wird.

Da sich das Fernsehen als audiovisuelles Medium besonders gut dafür eignet, Lust auf Sonne, Schnee und Bewegung zu vermitteln, produzierten die ÖW-Kreativen auch heuer wieder einen TV-Spot. Er zeigt 30 Sekunden lang in Österreichs großartiger Winterlandschaft sportliche Aktivitäten, Geselligkeit und Spaß im Schnee. Von Anfang Oktober bis Ende November ist der Spot in Österreich im ORF und in den Werbefenstern Österreich der deutschen Privatsender im Jugend-und Hauptabendprogramm zu sehen. In Deutschland kommt der Spot zur "Prime Time" und tagsüber auf den Privatkanälen RTL, SAT1, PRO7 und RTL2 zum Einsatz. Erstmals bedient sich die ÖW des Fernsehens als Winterwerbemedium auch in der Area Zentral- und Osteuropa, und zwar in Polen. Eine Kooperation mit Tirol Werbung und SalzburgerLand ermöglicht zahlreiche Schaltungen.

Die ÖW-Printkampagne präsentiert die Vielfalt der rotweißroten Winterurlaubswelt auf sieben Anzeigensujets im Panorama- und im Hochformat. Weiters schaltet die ÖW auch heuer wieder an 245 Stellen in allen Landeshauptstädten mit Schwerpunkt Wien Panoramaplakate im 48-Bogen-Format.

Umfassende Marketingaktivitäten rund um den Globus

Neben der Kreation einer emotionsstarken Werbekampagne haben die Marketingstrategen der Österreich Werbung auch für den heurigen Winter wieder eine Vielzahl von Marketingaktivitäten rund um den Globus geplant. Absolutes Highlight am österreichischen Markt ist das am 28. und 29. Oktober stattfindende Austrian Winter Opening im Schloß Schönbrunn. Weiters stehen Winteropenings u.a. in Kopenhagen (4.11.) und Paris (16.11.), Präsentationen bei Wintersportmessen u.a. beim ANWB Sneeuwfestival im niederländischen Zoetermeer (6.-8.10.), der Skipass in Modena (28.10.-1.11.) und die Schnee-Show in Budapest (9.-12.11.) am Programm. Auf dem nordamerikanischen Markt ist das Winterurlaubsland Österreich mit einer großangelegten Print-Werbekampagne sowie Online-Promotions vertreten: Als Partner der Winterkampagne fungieren US-Reiseveranstalter sowie die Tirol Werbung, Innsbruck und Neustift/Stubaier Gletscher.

"Gerade die aufeinander abgestimmte Kombination unterschiedlicher Marketingmaßnahmen macht die Kernkompetenz unseres Unternehmens aus - und das weltweit", ist sich Michael Höferer sicher.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreich Werbung
Public Relations
Tel.: 01/588 66-330

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUW/OTS