"profil": Ablöse von BA-Vorstand Habermayer

Ausscheiden bis zum Jahresende - "Zwischenmenschliche Probleme"

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, bahnt sich in der Bank Austria (BA) rund um die geplante Übernahme durch die HypoVereinsbank der erste Abgang auf Vorstandsebene an. Vorstandsdirektor Wolfgang Habermayer, 41, erst im April von der Österreich-Filiale der Deutschen Bank geholt, soll bis Weihnachten 2000 und damit vorzeitig aus seinem Fünfjahresvertrag ausscheiden.

Verantwortlich dafür sind laut "profil" hauptsächlich Probleme auf zwischenmenschlicher Ebene. Habermayer soll durch persönliche Eskapaden und Allüren den Unmut von Kollegen und Mitarbeiter erregt haben. BA-Chef Gerhard Randa lässt auf Anfrage von "profil" über seinen Sprecher Martin Hehemann dazu lediglich mitteilen, Personalentscheidungen hätten derzeit "keine Priorität". Habermayer selbst gibt sich gegenüber "profil" überrascht: "Davon höre ich zum ersten Mal. Ich gehe zwar davon aus, dass wir demnächst Gespräche über die neue Geschäftsverteilung führen werden, aber mit dieser Idee ist bisher niemand an mich herangetreten."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502senden OTS mit Web

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS