Delphi bietet technologischen Fortschritt für umweltfreundlichere Fahrzeuge mit geringerem Kraftstoffverbrauch

Paris (ots-PRNewswire) - Leisere und umweltfreundlichere Dieselmotoren durch Delphis neue Common-Rail- und Ion-Sense-Technologie

Delphi Automotive Systems (NYSE: DPH) hat eine neue Technologie entwickelt, durch die Dieselmotoren leiser und umweltfreundlicher werden. Damit bieten Dieselmotoren jetzt neben dem typischen niedrigen Kraftstoffverbrauch weitere Vorteile. Dieser Fortschritt und diverse andere Neuentwicklungen tragen dazu bei, die Schadstoffemissionen zu senken und die Kundenzufriedenheit durch Fahrzeuge mit geringerem Kraftstoffverbrauch zu erhöhen.

Common-Rail-Dieseltechnologie

"Die Entwicklung stellt einen wichtigen Schritt in der Dieselmotortechnologie dar", erklärte Guy Hachey, President für Energie- und Chassissysteme bei Delphi. "Durch Delphis neue Common-Rail-Direkteinspritztechnologie für Dieselmotoren werden Schadstoffemissionen und Geräuschbelastung gesenkt - zwei Punkte, die für die Kunden beim Thema Dieselmotoren von Bedeutung sind. Und der Diesel wird mit dieser Technologie nicht nur leiser und umweltfreundlicher, sondern auch noch leistungsfähiger."

Im Mittelpunkt dieser bahnbrechenden Entwicklung steht die ACP-Technologie (Accelerometer Pilot Control), die während der gesamten Lebensdauer des Motors optimale Leistung garantiert.

"Aus der Sicht des Kunden bedeutet das ein höheres Drehmoment bei geringerer Geräuschbelastung, einen geringeren Ausstoß von Schadstoffen und Treibhausgasen sowie einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch. Zu den weiteren anstehenden Neuentwicklungen gehören nichtthermisches Plasma und Ion-Sense-Technologie. Beide Technologien werden den Kraftstoffverbrauch und die Schadstoffemissionen noch weiter senken", so Hachey.

Brennstoffzellen

Eine weitere bahnbrechende Entwicklung auf dem Weg zu umweltfreundlicheren Kraftfahrzeugen mit geringerem Verbrauch ist das Brennstoffzellen-Hilfsaggregat (Auxiliary Power Unit) von Delphi. Bei diesem System, das zusammen mit BMW und Renault entwickelt wurde, handelt es sich um ein so genanntes SOFC-System (feste Oxidbrennstoffzelle), das als APU sowohl bei Pkw als auch bei leichten Nutzfahrzeugen zum Einsatz kommen soll.

"Durch diese Brennstoffzellen können mehr elektrische und elektronische Funktionen mit Zusatzstrom betrieben werden", erklärte Hachey. "Da immer mehr Subsysteme im Auto wie Lenkung, Bremssystem und Aufhängung elektronisch gesteuert werden, steigt der Strombedarf. Diese Brennstoffzellen liefern die zusätzliche Energie für diese Funktionen und senken den Kraftstoffverbrauch, da der Motor nur zum Antrieb des Fahrzeugs eingesetzt wird."

Außerdem sind die neuen Brennstoffzellen kostengünstiger als diverse Vorgängerversionen, da sie keine Edelmetalle enthalten. Der vom Reformer erzeugte Wasserstoff kann darüber hinaus mit Kraftstoff vermischt werden, um so eine effizientere Verbrennung im Motor zu erreichen und die Schadstoffemissionen wesentlich zu senken.

Zusätzliche Umweltprogramme Von Delphi

Delphi hat zahlreiche andere Technologien und Programme entwickelt, die zum Umweltschutz beitragen:

* Luftqualitätsmanagement-Sensor -- Er erkennt schädliche Gase in der Umgebungsluft und filtert sie vor der Einleitung ins Fahrzeuginnere.

* Energen(TM) 5 Stop-Start-System -- Ein kleiner Fahrzeuggenerator, der den Motor ausschaltet, wenn das Fahrzeug steht (beispielsweise an Ampeln), und diesen über einen Zusatzriemen sofort wieder startet, wenn es weitergeht. Durch diesen neuen Generator wird der Kraftstoffverbrauch bei Fahrzeugen mit kleinen Motoren im Stadtverkehr um über fünf Prozent gesenkt. Er kann in Motoren eingebaut werden, die weltweit etwa acht Millionen Fahrzeuge antreiben.

* ISO 14001-Zertifizierung -- Delphi möchte in den kommenden drei Jahren die ISO 14001-Zertifizierung für alle 179 seiner Produktionsanlagen erreichen. ISO 14001 ist ein weltweiter Standard für Einrichtungen, die Systeme installiert haben, um die durch sie verursachte Umweltbelastung proaktiv zu handhaben und zu senken. Derzeit entsprechen 17 der 69 Delphi-Einrichtungen in Europa diesem Standard. Weitere 29 durchlaufen bereits das Zertifizierungsverfahren.

* Energieeffiziente HVAC-Systeme -- Als Reaktion auf die Nachfrage nach modernen, intelligenten, multifunktionalen Klimasystemen mit geringerem Energieverbrauch hat Delphi ein Paket innovativer Methoden entwickelt, u.a. verschiedene Methoden zur Minimierung der erforderlichen Energie für die Klimatisierung des Fahrzeuginnenraums auf die gewünschte Temperatur. Das Ergebnis ist ein automatisches Klimakontrollsystem mit einem um sechs Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch bei eingeschalteter Klimaanlage und gleichzeitiger Senkung der Schadstoffemissionen sowie wesentlicher Verbesserung des Fahrkomforts.

Das multinationale Unternehmen Delphi Automotive Systems, mit Konzernzentralen in Troy (Michigan), Paris, Tokio und Sao Paulo, ist in den Bereichen mobile Elektronik und Beförderungskomponenten- und Systemtechnologie weltweit branchenführend. Die drei Unternehmensbereiche von Delphi, Dynamics & Propulsion, Safety, Thermal & Electrical Architecture und Electronics & Mobile Communication bieten umfassende Produktlösungen für komplexe Kundenbedürfnisse. Delphi beschäftigt um die 216.000 Mitarbeiter und betreibt 179 eigene Produktionsstätten, 41 Joint-Ventures, 53 Kundenzentren und Vertriebsbüros sowie 31 Fachzentren in 39 Ländern. Im Internet finden Sie Delphi unter www.delphiauto.com.

ots Original Text Service: Delphi Automotive Systems
Internet: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Cheryl Kilborn, Delphi Automotive Systems, 810-257-7720

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/076666.html oder Fax 800-758-5804,
Anschluss 076666

Website: http://www.delphiauto.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06