Umwelt-LR Schwärzler: Mehr Lebensqualität ohne Auto BILD

Vorarlberger Bürgerinnen und Bürger setzen auf umweltfreundliche Mobilität

Bregenz (VLK) - "Wir wollen kein Nein zum Auto, sondern
den Menschen bewusst machen, dass es umweltverträgliche Alternativen gibt", betont Umweltlandesrat Erich Schwärzler
zum heute erstmals europaweit stattfindenen Autofreien Tag.
Ziel sei es, das Umweltbewusstsein zu stärken und
Möglichkeiten umweltfreundlicher Mobilität aufzuzeigen. ****

Fast ein Drittel der CO2-Emissionen, die zum
Treibhauseffekt führen, werden durch den Verkehr verursacht.
In den letzten 45 Jahren hat sich der Schadstoff-Ausstoß verfünffacht. Landesrat Schwärzler: "Die Hälfte der mit dem
Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als drei Kilometer, also
ideal für Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel. Das zeigt:
Mobilität ist auch ohne Auto möglich und bedeutet
gleichzeitig ein spürbares Plus an Lebensqualität für jeden Einzelnen."

Sehr erfreulich für Landesrat Schwärzler ist das
ausgeprägte Umweltbewusstsein in unserem Land, das durch die Teilnahme von 37 Gemeinden an der heutigen Kampagne für
Mensch und Umwelt zum Ausdruck kommt. "Mein Dank gilt allen teilnehmenden Gemeinden, Organisationen und Betrieben
verbunden mit dem Wunsch, dass sich ihrem Beispiel viele
andere anschließen und sie auch in Zukunft Initiativen für
die verstärkte Benützung umweltfreundlicher Verkehrsmittel setzen."

Wichtige Ansätze, insbesondere auch zur Erreichung der Klimaschutzziele, sieht Schwärzler in der Forcierung
abgasarmer Fahrzeuge und des Einsatzes von Biodiesel, in der Förderung von Bus und Bahn und im Ausbau des Radwegenetzes
sowie in einem sparsamen Flächen- und Ressourcenverbrauch. (gw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL