REYKJAVIK 2000 - Aus der ORF/3sat-Reihe "Kulturstädte"

Wien (OTS) - Reykjavik, die nördlichste und kleinste der europäischen Kulturstädte 2000, präsentiert sich und das ganze Land unter dem Motto "Natur und Kultur". Im Land der Gletscher und Vulkane setzt man auf die vier Elemente - Wasser, Feuer, Erde und Luft. Der Film von Georg Madeja steht am Montag, dem 25. September 2000, um 21.00 Uhr in 3sat auf dem Programm.

Das reichhaltige Veranstaltungsprogramm bietet einen Querschnitt durch die isländische Kultur. Mehr als 50 Ausstellungen zeigen die lebendige Szene moderner bildender Kunst. Neue Museen wie das Hafenhaus wurden eröffnet und die Küste rund um die Stadt zu einer einzigartigen Kunstmeile gestaltet. Die szenische Uraufführung des musikalischen Dramas "Baldur" von Islands bekanntestem Komponisten Jon Leifs gab der Stadt auch musikalisch neue Dimensionen.

Die heißen Quellen der Blue Lagoon und die sie umgebende Mondlandschaft bieten den Rahmen für "Futurice", eine Modeschau, bei der junge, avantgardistische Designer ihre Kreationen präsentieren. Der alten Kultur der isländischen Sagas widmen sich vor allem Veranstaltungen rund um Reykjavik.

Ein Schwerpunkt im Kulturjahr sind die Feierlichkeiten rund um "1000 Jahre Christianisierung" und "die Entdeckung Amerikas" durch Leif Erikson. Die sommerliche Kulturnacht besuchte rund die Hälfte der Einwohner Reykjaviks. Kultur ist hier eben keine elitäre Angelegenheit.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Karin Wögerer
(01) 87878 - DW 13857

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK